1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken: Christkindlmarkt wird verschoben

„Größtmögliche Sicherheit“ muss gewährleistet sein : Saarbrücker Christkindlmarkt wird verschoben wegen der aktuellen Corona-Lage

Gerade gestern wurden beim Corona-Gipfel strengere Maßnahmen verkündet. Heute zieht die Stadt Saarbrücken Konsequenzen. Zusammen mit dem Verkehrsverein und den Standbetreibern soll das Konzept für den Saarbrücker Hauptweihnachtsmarkt im Sinne des Gesundheitsschutzes angepasst werden. Was genau das bedeutet für Besucher.

Das sind schlechte Nachrichten für die Weihnachtsstimmung in Saarbrücken. Der Verkehrsverein Saarbrücken als Veranstalter, die Landeshauptstadt als Ortspolizeibehörde sowie Vertreter der Standbetreiber haben sich gemeinsam darauf verständigt, den für Montag, 22. November, geplanten Start des Saarbrücker Christkindlmarktes vorerst zu verschieben.

Der Grund? „Sobald die neue Corona-Landesverordnung veröffentlicht ist, werden wir sie mit Blick auf unseren Christkindlmarkt bewerten und auf deren Basis gemeinsam mit den Standbetreibern und der Stadt ein abgestimmtes Vorgehen besprechen. Wir werden uns die Zeit nehmen, die notwendig ist, um zu einer verantwortungsvollen und rechtssicheren Entscheidung zu gelangen“, sagte der 1. Vorsitzende des Verkehrsvereins, Irakli Gogadze.

Wird der Christkindlmarkt in Saarbrücken noch ganz abgesagt?

Vorerst nicht. Weihnachtsmärkte sind nach den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz von gestern sowie nach den Grundsatzentscheidungen der Landesregierung unter freiem Himmel weiterhin möglich. Demnach soll dies auch im Saarland nach einem entsprechenden Ministerratsbeschluss unter Einhaltung der 3G-Regelung oder alternativ bei Einführung einer Maskenpflicht zulässig sein.

Doch wie genau soll der Christkindlmarkt jetzt noch stattfinden?

Und ab wann? Dazu wurden bisher noch keinerlei Infos bekanntgegeben. Verkehrsverein, Standbetreiber und Stadt arbeiten momentan an einem Konzept, mit dem der größte Weihnachtsmarkt in Saarbrücken doch noch stattfinden kann.

Christkindlmarkt kann nur stattfinden, wenn größtmögliche Sicherheit geboten ist

Irakli Gogadze: „Verkehrsverein, Standbetreiber und die Stadt sind sich einig, dass ein Christkindlmarkt nur unter Bedingungen stattfinden kann, die unseren Gästen größtmögliche Sicherheit bieten. Wir werden mit den Standbetreibern und der Stadt in den kommenden Tagen die Frage erörtern, wie unter Anpassung des Veranstaltungskonzeptes dieses Ziel erreicht werden kann.“

Zahlreiche weitere Weihnachtsmärkte im Saarland wurden für dieses Jahr bereits abgesagt. Schon im vergangenen Jahr wurden Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland abgesagt – auch da wegen Corona. So auch der Christkindlmarkt 2020. Damit es in der Saarbrücker Innenstadt trotzdem weihnachtlich wird, hat die Landeshauptstadt gemeinsam mit zahlreichen Unterstützern und Sponsoren zumindest zusätzliche Beleuchtung und Dekorationen angeschafft. Noch ist offen, wie und ob der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr stattfinden kann.