Vandalismus in der Bahnhofstraße Leerer Kaufhof in Saarbrücken: Keine Ruhe nach Räumung von Obdachlosen-Lager

Saarbrücken · Blumenkästen sollen Obdachlose davon abhalten, am leerstehenden Kaufhof in Saarbrücken zu übernachten. Aktivisten verurteilen die Maßnahme der Stadt und bekämpfen sie. Auch Vandalen sind am Werk.

 Blumenkästen im Eingang sollen verhindern, dass sich Obdachlose am Kaufhof niederlassen.

Blumenkästen im Eingang sollen verhindern, dass sich Obdachlose am Kaufhof niederlassen.

Foto: Thomas Schäfer

Zehn Monate sind vergangen seit dem letzten Verkaufstag in der Kaufhof-Filiale in der Bahnhofstraße Saarbrücken. Nach der ebenso groß angekündigten wie grandios gescheiterten Nachnutzung durch die dubiose Handelskette „Aachener“ mit ihrem vor der Polizei geflüchteten Chef war die Riesen-Immobilie für kurze Zeit wieder mit Leben gefüllt. Wenn auch bloß ein Teil des Erdgeschosses, wo der Supermarkt „Go Asia“ ein Gastspiel gab – bis ihn die mangelhafte Stromversorgung schnell wieder vertrieb.