Nahverkehr im Regionalverband Saarbahn und saarVV kündigen Werbeoffensive an

Regionalverband · Die sechswöchigen Fahrplan-Einschränkungen ab März machten nicht zuletzt den Besitzern von Dauerkarten der Saarbahn zu schaffen. Sprecherin Ulrike Reimann teilt mit, alle Unternehmen im saarVV – auch die Saarbahn – hätten an einer schnell wirksamen Kulanzregelung zugunsten der Abonnenten gearbeitet.

Viele Stammkunden hätten ab Mitte März den Nahverkehr nicht wie gewohnt nutzen können oder benötigt. Die Kulanzregelung sehe so aus: „Wir reduzieren für unsere Stammkunden im Mai und Juni die Preise bei den Schülerabonnements um je 50 Prozent, bei den Jedermann-Abos um je 25 Prozent.“

Außerdem sei auch der aktuelle Samstagsfahrplan nicht extrem ausgedünnt. So führen die Saarbahnen bereits ab 4.02 Uhr in Brebach Bahnhof ab, und auf den Buslinien beginne der Betrieb zwischen 4 und 4.30 Uhr. Damit die Saarbahn zu den Hauptverkehrszeiten nicht überfüllt ist, seien morgens, sofern genügend Fahrzeuge vorhanden sind, zwei Bahnen gekoppelt. Zusätzlich gelte anders als sonst samstags der reguläre Fahrplan auf der Linie 165 von Burbach zur Caritas-Klinik auf dem Rastpfuhl. Und auf der 108 zum Klinikum Saarbrücken seien zusätzliche Busse eingesetzt.

Peter Gentes, Marketing-Experte beim saarländischen Verkehrsverbund (saarVV), sagt, im März seien die Einnahmen im Regionalverband aus dem Fahrscheinverkauf gegenüber dem Vorjahresmonat um die Hälfte eingebrochen, also um 1,7 Millionen Euro. Für den April könnte die Summe doppelt so hoch ausfallen. Vor der Rückkehr zum Normalbetrieb plane der saarVV eine Marketingkampagne, um den Fahrgästen die Unsicherheit zu nehmen. Mit der Rücknahme der Beschränkungen sei bewusster auf Hygiene zu achten. Einer Maskenpflicht stehe der saarVV positiv gegenüber. Masken bieten Gentes zufolge einen stärkeren Schutz. Besonders im öffentlichen Nahverkehr seien Abstandsregeln schwer einzuhalten.

Mehr über Sicherheitsvorkehrungen und Kulanzregeln für saarVV-Abonnenten im Internet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort