1. Saarland
  2. Saarbrücken

Robotix Academy entwickelt Roboter für die Industrie

EU-Projekte im Regionalverband : Labor für die Roboter der Zukunft

() Zusammen die Roboter der Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der Robotix Academy. Angesiedelt beim Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (Zema) in Saarbrücken, bringt das Projekt Forscher aus Lothringen, Luxemburg, Wallonien, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen.

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die bedarfsgerechte Automatisierung, das heißt, der Einsatz des Roboters als Assistent des Mitarbeiters, um diesen zu entlasten oder sich wiederholende Tätigkeiten zu übernehmen. Während Roboter schon heute immer mehr in Montageprozesse eingebunden werden, birgt ihr Einsatz in der Nacharbeit viel Potential, zum Beispiel, um Fehler an Produkten zu erkennen und die reparierten Teile wieder in den Kreislauf einfügen zu können. Von der Arbeit am Zema profitieren können Klein- und Mittlere Unternehmen, die aber nicht immer über eine eigene Entwicklungsabteilung verfügen und hier bei ihrer Produktidee beraten werden.

Die Robotix Academy dient als Kooperationsplattform zwischen den Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die einen gezielten Bedarf an Automatisierung haben.

Gesamtkosten des Projektes: 7 015 215 Euro, Interreg-Förderanteil: 60 Prozent.