| 20:29 Uhr

Pflugscheidschule Riegelsberg
Ziemlich beste Freunde

Mit schwarzen, roten und goldenen, beziehungsweise mit blauen, weißen und roten Schildern bilden die Pflugscheid-Grundschüler die deutsche und französische Nationalfahne nach.
Mit schwarzen, roten und goldenen, beziehungsweise mit blauen, weißen und roten Schildern bilden die Pflugscheid-Grundschüler die deutsche und französische Nationalfahne nach. FOTO: Monika Jungfleisch
Riegelsberg. Grundschule Pflugscheid feierte den Deutsch-Französischen Freundschaftstag.

Deutsch-französische Beziehungen in der Grundschule: Sehenswürdigkeiten beider Länder, gemeinsame und unterschiedliche Brettspiele und etwas Geschichte – von Ludwig dem Frommen angefangen (840) über eine Vielzahl von Kriegen bis hin zur Aussöhnung der einstigen „Erbfeinde“ zu heutigen ziemlich besten Freunden: Das alles packten Dritt- und Viertklässler der Riegelsberger Pflugscheid am Montag in eine gelungene Präsentation anlässlich des 55. Jahrestags der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages.


Unter Anleitung der beiden Lehrerinnen Catherine Sicurani und Nathalie Wichert sagen die Schüler auch französische und deutsche Lieder, schauspielerten deutsch-französische Begegnungsdialoge und entwickelten Quizfragen, die ihr Publikum erstaunlich sicher richtig beantworten konnte.

Zum Schluss durften auch die zuschauenden Erst- und Zweitklässler sich schwarz-rot-goldene beziehungsweise blau- weiß- rote Schilder suchen und damit die beiden Nationalfahnen nachbilden.



„Das hat richtig Spaß gemacht“, meinte Zweitklässlerin Luise Riefer. Und Viertklässlerin Emma Gudert kann berichten, dass sie jetzt so einiges über den einstigen Bundeskanzler Konrad Adenauer und den damaligen französischen Präsidenten Charles de Gaulles weiß, die jenen Freundschaftsvertrag am 22. Januar 1963 besiegelten.

(mj)