1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

„Young Workers“ sagten den Fans adieu

„Young Workers“ sagten den Fans adieu

„Als wir 1965 mit Musik anfingen“, erinnert sich Werner Breinig, Mitgründer der Band „Black Birds“, „hat man uns beschimpft, wir würden Affenmusik machen“. Lange ist's her.

Nun gehen die, die auch "Affenmusik" in unserer Region auf die Bühne brachten, in Rente. Am Sonntag spielten Guido Meiser und sein alter Kumpel Tommy Nalbach zum letzten Mal vor großer Kulisse. Mehr als 400 Fans strömten in die Köllertalhalle in Walpershofen zum Abschied der beiden, die vor 50 Jahren die "Young Workers" gründeten. Die Rocker, alle schon gut in den Sechzigern, hatten eine große Zahl von Weggefährten eingeladen, um noch einmal richtig aufzudrehen. Zeitweise standen mehr als ein Dutzend Musiker auf der Bühne, um Meiser und Nalbach die Ehre zu erweisen. Ein Potpourri aus den Hits der sechziger und siebziger Jahre nahm die Aktiven auf der Bühne ebenso wie die Fans im Publikum auf einer Nostalgiewelle mit in die gute alte Rock'n Roll-Zeit. Dazu ließen Meiser und Nalbach ihre lange Karriere mittels einer aufwendigen Videopräsentation Revue passieren.