1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Wiedereröffnung der Kirche in Riegelsberg-Walpershofen

Nach der Sanierung : Kirche in Walpershofen hell und freundlich

Evangelische Kirchengemeinde investiert 200 000 Euro in Sanierung und Neugestaltung.

Die evangelische Kirche im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen – sie gehört  zur Kirchengemeinde Kölln mit Hauptsitz in Püttlingen-Köllerbach – wurde im Inneren umfangreich saniert: „Die Maßnahme unter Leitung des Architekten Achim Pollmann aus Völklingen kostete rund 200 000 Euro und war nur möglich durch zahlreiche Spenden der Gemeindeglieder. Die Zivilgemeinde beteiligt sich ebenfalls“, erklärt Pfarrer Professor Joachim Conrad. Die alten Bodenplatten wurden durch neue Sandsteinplatten ersetzt, den bisher etwas beengt im Altarraum stehenden Taufstein haben Arbeiter in den Hauptraum und damit zu den Gemeindemitgliedern versetzt. Überschüssige Bänke sind so umgebaut, dass sie nun im Altarraum, auf der Empore und am Taufbecken wiederverwendet werden konnten. Pfarrer Conrad: „An drei Stellen wurden wieder biblische Sprüche an die Wand geschrieben, wie es beim Bau der Kirche 1929 auch war. Das Altarkreuz hängt nun auch über dem Altar und ist ein Blickfang. Der gesamte Innenanstrich einschließlich des Gewölbes macht die Kirche hell und freundlich.“

Zur Wiederinbetriebnahme werden, da Corona-bedingt auf Abstand geachtet werden muss, am Samstag und Sonntag, 28./29. November, insgesamt vier Gottesdienste angeboten: am Samstag um 16.30 Uhr eine Vesper und um 18 Uhr ein Abendgottesdienst, am Sonntag um 9.15 Uhr ein Sonntagsgottesdienst und um 17 Uhr ein Abendgottesdienst nach dem Modell des Evensong.

Eine Anmeldung ist zwingend nötig bis Freitag, 12 Uhr, im Pfarrbüro, Tel. (0 68 06) 43 22, oder auf der Internetseite www.anmeldung.ev-kirchengemeinde-koelln.de.