Wer zu sportlichen Ehren kommt

Jedes Jahr ist es ein gesellschaftliches Ereignis in Riegelsberg: Der Ball des Sports mit Ehrungen und vielen Showelementen. Der Sport- und Kulturausschuss des Gemeinderates stellte nun die Weichen für den Ball am 3. Mai.

Der Ball des Sports, jedes Jahr ein gesellschaftliches "Event" in Riegelsberg, wird am Samstag, 3. Mai, zum 31. Mal über die Bühne gehen. In der Riegelsberghalle werden dann, umrahmt von einem Showprogramm, 105 Sportler und 15 Mannschaften aus Riegelsberger Vereinen für ihre Erfolge bei Deutschen Meisterschaften oder Saarlandmeisterschaften geehrt. Die Ehrungs-Auswahl beschloss der Gemeinderatsausschuss für Kultur, Sport, Jugend und Soziales am Montagabend einstimmig, ebenso die Ehrungskriterien.

Geehrt wird, wer bei deutschen Einzelmeisterschaften die Plätze eins bis sechs, bei deutschen Mannschaftsmeisterschaften die Plätze eins bis drei, bei Saarlandmeisterschaften im Einzel die Plätze eins bis drei oder mit der Mannschaft die Plätze eins oder zwei belegt hat.

Es bleibt aber noch ein Türchen offen, denn zusätzlich sollen auch besondere Einzel- und Mannschaftsleistungen geehrt werden, die nicht unter die oben genannten Kategorien fallen. "Wir werden in diesem Jahr wieder sehr viele Sportlerinnen und Sportler ehren können - zwar nicht ganz so viele wie 2013, aber doch immerhin noch eine große Menge", was an den vielen erfolgreichen Sportvereinen in Riegelsberg liege, sagte Bürgermeister Klaus Häusle (SPD).

Lob für Sportstätten

Wie Häusle ausführte, werden die Ringer des KV 03 Riegelsberg wieder den Großteil bei der Sportlerehrung stellen. "Aber auch die Turner, der Radsportverein Phoenix und der Schachverein sind die Aushängeschilder unserer Gemeinde", betonte Häusle im Hinblick auf die Zahl der zu Ehrenden. Monika Rommel (SPD) fand es erfreulich, "dass Sportler aus dem Bereich Denksport wieder stark vertreten sein werden".

Und Toni Schäfer (CDU) meinte "Das Schöne am Ball des Sports ist ja, dass Sportler jeden Alters geehrt werden. Das zeigt uns, Sport ist gut, ein ganzes Leben lang." Auch die "hervorragenden Sportstätten" trügen zu den guten Leistungen der Vereine bei und dass der Schulsport durch den neuen Kunstrasenplatz jetzt ebenfalls ein ausgezeichnetes Sportzentrum habe.

Das Programm für den Ball des Sports stellt ein Organisationsteam zusammen. Dem Team gehören Rüdiger Beres von der Gemeindeverwaltung sowie Denis Detzler (CDU), Dominik Götzinger (Grüne), Bernd Schampel (SPD), Patricia Dillinger (Linke) und Hartmut Huber (FDP) an.