| 00:00 Uhr

Vormittags andere Streckenführung bei der Linie 142

Riegelsberg. Die Riegelsberger Grünen weisen in einer Pressemeldung darauf hin, dass sich zahlreiche Kinder zum Schulanfang am heutigen Montag, 7. September, umstellen müssen, wenn sie mit dem Bus zur Schule wollen: "Viele Eltern realisieren erst jetzt, dass ihre Kinder nicht wie gewohnt nach den Ferien zu ihren ‚alten' Haltestellen gehen können", sagt Gemeinderatsmitglied Hans-Jürgen Marowsky. Fredy Dittgen

Denn die Linie 142 hat die Streckenführung morgens geändert: Die Haltestellen Tannenweg, Am Wäldchen, Platanenweg und Wiesenstraße in Richtung Riegelsberg-Süd werden erst ab 9.16 Uhr angefahren, also weit nach Schulbeginn.

Zudem entfällt der sogenannte "Schulbus", der gegen 14 Uhr, aus Riegelsberg-Süd kommend, diese Haltestellen angefahren hat. Berufstätige sowie Schülerinnen und Schüler müssen auf andere umliegende Haltestellen ausweichen. Die Riegelsberger Grünen fordern daher die Gemeindeverwaltung auf, den erst kürzlich nach diversen Umstellungen entwickelten Fahrplan (wir berichteten) "im Interesse der Bürgerinnen und Bürger, die am Überhofer Hang wohnen, zu überarbeiten", so Marowsky.

Zu den Umstellungen und zur Erweiterung der Buslinie 142, in der auch die alte Linie 143 aufgegangen ist, war es in Folge der Einstellung der Linie 141 gekommen, nachdem Heusweiler aus der Finanzierung der bis dahin gemeinsam betriebenen Linie 141 ausgestiegen war (wir berichteten). Ursprünglich zahlte die Gemeinde Riegelsberg für die Linien 142/143 rund 159 000 Euro pro Jahr, die neue Streckenführung kostet 210 000 Euro.

Die aktuellen Fahrpläne mit Ansicht der neuen Streckenführung können unter www.saarbahn.de eingesehen werden.