Von Harfenklang bis Akrobatik

Riegelsberg · Das Leben von Schülern besteht nicht nur aus Schule. Ihre Begabungen in Sachen Musik, Tanz, Malerei und beim Gestalten von Musikvideos zeigten Schüler der Leonardo-da-Vinci-Schule beim „Fest der leisen Töne“.

Beim Schnelldurchlauf vor Festbeginn saß Schulleiter Günter Engel am Klavier. Die "Gesri Voices", auch als "Elsch-Chor" (Eltern-, Lehrer-, Schüler-Chor) bekannt, hatten mit Musiklehrer Bruno Raber ein extravagantes jamaikanisches Gemüsehändler-Lied einstudiert. Ansonsten lag die Ausgestaltung des Abends fast ganz in Schülerhand: Gut 50 Kinder und Jugendliche aus der fünften bis 10. Klassenstufe der Leonardo-da-Vinci-Schule machten mit. Mamas, Papas, Omas, Tanten, Geschwister und Klassenkameraden saßen gespannt im Publikum.

Musiklehrerin Verena Kopp, die seit vielen Jahren zusammen mit ihrem Kollegen Raber das Fest der leisen Töne in der Riegelsberghalle auf die Beine stellt, erklärte, es gehe um das Prinzip der leisen Töne, also auch um "leise sein im Sinne von Zuhören, um den Genuss von Darbietungen aus Kindermund und Kinderhand." Auch Schulleiter Engel sagte in seiner Eröffnungsrede: "Es ist wirklich so gedacht, dass während der Aufführung wie in einem Theater alle möglichst ruhig sind."

Die musikalische Spanne reichte vom Vogelbergwalzer an der Harfe über "Lollipop" als Chorgesang im 50er-Jahre-Stil, bis zum aktuellen Hit "Because of You", den Lena und Larissa aus der 7 a in Eigenregie an der Blockflöte einstudiert hatten.

Auch das effektvolle Insomnia-Mix-Musikvideo (Charlin und Emely, 7 c) war eine reine Schülerproduktion. Ebenso der tolle Shake-it-up-Tanz, bei dem Selina und Emely mit wehenden Haaren über die Bühne der Riegelsberghalle tollten.

Motto des Abend war: Kreativität & Vielfalt. Die Kinder können zeigen, dass sie nicht nur für die Schule lernen, sondern auch andere Talente haben, dass sie singen und tanzen können. Das "Fest der leisen Töne", so Schulleiter Engel, sei für die Da-Vinci-Schule ein "ganz wichtiges Fest". Schließlich halte die Schule schon mit ihren Namen die Kreativität hoch.

Maike aus der 9 b und ihr Tanzpartner Gianluca, die schon beim Saarspektakel aufgetreten sind, zeigten eine professionelle Free-Style-Choreografie. Auch die Tanz-AG, unter Leitung von Kathrin Klein, hatte mit ihrer Applaus-Applaus-Version im Spielfiguren-Stil schon vorher Lorbeeren eingeheimst und den zweiten Platz beim Schüler-Tanzturnier in Saarbrücken belegt.

Zwei große Bildcollagen, von der Kunst-AG in Anlehnung an Chagall gestaltet, zeigten Akrobaten auf blauen Pferden, Jongleure und andere Zirkus-Künste. Das quirlige Bühnenbild passte hervorragend zum Auftritt der Da-Vinci-Akrobaten. Die jungen Zirkuskünstler setzten die bunten Bilder nämlich in die Tat um. Sie ließen Tücher tanzen, warfen Ringe in die Luft, sie trillerten mit Tellern, bauten Pyramiden. Nur das blaue Pferd wurde durch Maxibälle ersetzt.

Zum Thema:

Auf einen BlickBeim Fest der leisen Töne wirkten mit: Katja Geiger, Alina Bauer, Louisa Schneider, Lena Blanck, Larissa Winkler, Chor-AG (Leitung: Verena Kopp), Gesri Voices (Leitung: Bruno Raber), Selina Britten, Emely Probst, Da Vinci Akrobaten (Leitung: Günter Engel), Maike Koch, Charlin Boslet und die Tanz-AG (Leitung: Kathrin Klein). Moderation: Schulsprecherinnen Sina Streitbürger und Klara Bamberg. Info für künftige Fünftklässler und deren Eltern: Dienstag, 2. Dezember, 19.30 Uhr, Infoabend für Eltern von Grundschul-Kindern aus den 4. Klassen in der Leonardo-da-Vinci-Schule (Gesamtschule Riegelsberg ).Samstag, 24. Januar, 9-12.30 Uhr: Tag der offenen Tür für Schüler der 4. Klassen und deren Eltern. hof

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort