Von Baustellen umzingelt

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) saniert derzeit den Asphalt auf der Bundesstraße 268 zwischen Hirtel und Heusweiler und zwischen Kaufland und Stumpen in Riegelsberg. In Dilsburg werden zudem Versorgungsleitungen erneuert.

Kleiner Irrtum vom Amt: Aus der Hilschbacher Straße in Riegelsberg wurde auf dem Umleitungsschild die Hirschbacher Straße. Die gibt es zum Beispiel in Sulzbach, aber nicht in Riegelsberg.

Seit einigen Wochen müssen sich Autofahrer in Geduld üben, wenn sie über die B 268 von Eiweiler nach Riegelsberg fahren. Der LfS erneuert seit April die durch den langen Winter beschädigte Fahrbahn und sichert seine Baustellen mit Ampeln.

Stau im Berufsverkehr

Nachdem der erste Abschnitt von Eiweiler bis Hirtel fertiggestellt ist, laufen nun die Arbeiten am nächsten Teilstück bis zum Park-&-Ride-Platz. Vor allem in den morgendlichen Verkehrsspitzenzeiten kommt es gerade in diesem Bereich zu erheblichen Rückstaus an beiden Ampeln. Zudem mussten die Autobahnausfahrt aus Richtung Neunkirchen und der Park-&-Ride-Platz gesperrt werden.

Laut LfS-Sprecher Klaus Kosok sollen die Arbeiten bis 12. Juni dauern, ehe die Baustelle in Richtung Ortseingang Heusweiler, Höhe Aldi, verlagert wird. Bis 14. Juli soll die Fahrbahn bis zur Einmündung Jakobstraße erneuert sein. Zeitgleich wird die Straße zwischen dem Kaufland und dem "Stumpen" in Riegelsberg in drei Abschnitten saniert. In diesem Bereich sind die Hilschbacher- und die Goethestraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Ganz dicke kommt es während der großen Ferien, wenn der Kreisverkehr Saarbrücker-/Illinger Straße in Heusweiler erneuert wird. Diese Arbeit wird an Wochenenden ausgeführt, da sie eine Vollsperrung erfordert. Im weiteren Abschnitt bis Einmündung der Völklinger Straße wird eine Einbahnstraßen-Regelung in Richtung Eiweiler eingerichtet und für die Gegenrichtung eine weitläufige Umleitung über die Saarlouiser-, Niedersalbacher- und Etzenhofer Straße und den Russenweg zur B 268. Die Ausfahrt der Völklinger Straße zur B 268 soll für zwei Wochen gesperrt werden. Und noch eine dritte Baustelle gibt es derzeit: In der Saarbrücker Straße in Heusweiler verlegen die Gemeindewerke Heusweiler und die Energis neue Versorgungsleitungen. Im Zuge dieser noch drei bis vier Wochen dauernden Maßnahme wird der Verkehr über die eingeengte Fahrspur an der Baustelle vorbeigeführt.

Und in Püttlingen wird ebenfalls in der Hauptdurchgangsstraße gebaut, allerdings nur zwei Tage: Wie der LfS gestern mitteilte, sind für den heutigen Donnerstag, 8.30-18 Uhr, und den morgigen Freitag, 8.30-14 Uhr, kleinere Sanierungsarbeiten auf der L 136 zwischen Püttlingen und Völklingen vorgesehen (bei ungünstigem Wetter kann es auch länger dauern). Betroffen sind etwa 200 Meter im Bereich des Verkehrskreisels unterhalb der Püttlinger Knappschaftsklinik.



L 136 halbseitig gesperrt

Da die Landstraße dann teils halbseitig gesperrt ist, werde der Verkehr mit einer Drei-Phasen-Baustellenampel, dem jeweiligen Verkehrsaufkommen angepasst, von Hand gesteuert. Wegen der hohen Verkehrsbelastung der L 136 beginnen die Arbeiten erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr, dennoch könne es zu Verkehrsstörungen kommen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

Viele Autofahrer meiden die Strecke allerdings schon, da die Verlängerung der L 136 in Völklingen (Heinestraße) derzeit ohnehin wegen Bauarbeiten längerfristig voll gesperrt ist und dort Umleitungen befahren werden müssen.