Turnverein Pflugscheid: 94-jährie Else Funk leitet Yoga-Kurs.

94-jährige Yoga-Lehrerin : Mit 94 Jahren turnt sie den Krieger vor

Seniorin Else Funk leitet einen Yoga-Kurs mit rund 30 deutlich jüngeren Teilnehmenden in Riegelsberg.

Seit Jahresbeginn ist der Turnverein (TV) Pflugscheid um eine Attraktion reicher. Seitdem nämlich füllt Else Funk, die Grande Dame unter den Köllertaler Yoga-Lehrerinnen, jeden Mittwoch die Turnhalle der Pflugscheidschule. „Mit diesem ‚Neuzugang‘ als Trainerin können wir unseren rund 300 Mitgliedern ein tolles Angebot in Sachen Gesundheitsvorsorge machen“, freut sich Tobias Härdter, der Vorsitzende des TV Pflugscheid.

Im Schnitt 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gruppieren sich von 18.45 bis 20.15 Uhr mit ihren Yogamatten um die mittlerweile 94-jährige Else Funk. Mit ruhiger, sanfter Stimme erklärt die agile Frohnatur ihren Schützlingen die Dehn- und Streckübungen, mit denen eine gesunde und elastische Wirbelsäule bis ins hohe Alter erreicht werden soll. Ob Sonnengruß oder Kobra, Krieger oder Hund bis hin zu Dreieck und Baum – Else Funk beherrscht alle Yoga-Übungen. Sie schafft es auch in ihrem gesegneten Alter noch, auf dem rechten Bein zu stehen, das linke anzuwinkeln und die Ferse an die Innenseite des rechten Oberschenkels zu pressen, die Arme nach oben zu strecken, bis sie sich berühren und mindestens 30 Sekunden in dieser Haltung tiefenentspannt zu lächeln.Kein Wunder, turnt und tanzt die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes doch schon seit Kindesbeinen in diversen Turnvereinen.

Ihren Tag beginnt das Energiebündel mit halbstündigen Yoga-Übungen im Bett. Neben ihren sportlichen Aktivitäten nennt Else Funk eine vitaminreiche Ernährung als Erfolgsrezept für ihr langes, gesundes Leben. „Durch Yoga erfahre ich ein allumfassendes Training für Körper, Seele und Geist. Durch tiefes, konzentriertes Atmen wird jede Zelle mit Sauerstoff versorgt. Die Dehn- und Streckübungen trainieren Muskeln, Sehnen und Bänder, die Entspannungsübungen wirken beruhigend auf die Psyche des Menschen.“

Gerne würde Else Funk noch einen zweiten Yoga-Kurs in der Pflugscheidturnhalle anbieten. Nachfragen gibt es zuhauf. „Doch die Halle ist voll belegt, wir sind schon froh, dass wir diesen einen Zusatztermin unseren Mitgliedern anbieten können“, sagt Tobias Härdter.

Wer unverbindlich reinschnuppern möchte, ist übrigens jederzeit willkommen. Gerne rücken die Yoga-Fans zusammen. Und vielleicht ergibt sich noch ein weiterer Termin. „Ich stehe sofort dafür auf der Matte“, sagt Else Funk und lächelt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung