1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

KV Riegelsberg erwartet TV Aachen-Walheim: Trainer Paulus muss von der Tribüne aus zuschauen

KV Riegelsberg erwartet TV Aachen-Walheim : Trainer Paulus muss von der Tribüne aus zuschauen

An diesem Samstag um 19.30 Uhr beginnt in der Sporthalle der Lindenschule für den KV Riegelsberg der letzte Heimkampf der Saison in der Ringer-Bundesliga. Zu Gast ist der Tabellenzweite TV Aachen-Walheim. Während Schlusslicht Riegelsberg auf seinen ersten Saisonsieg wartet, geht es für die Aachen-Walheimer um wichtige Punkte. Denn als bester Zweiter der drei Bundesliga-Gruppen erreicht man in der Setzliste für das Achtelfinale eine günstigere Ausgangsposition.

Riegelsbergs Trainer Edgar Paulus wird bei dem Kampf auf den Zuschauerrängen Platz nehmen müssen. Er ist nach seiner dritten Gelben Karte gesperrt. „Auf der Matte wollen wir unseren Eigengewächsen wieder die Chance geben, sich auf Bundesliga-Niveau weiterzuentwickeln“, sagt Paulus. Darum werden Simon Monz und Robin Paulus wahrscheinlich wieder antreten dürfen. „Natürlich hätte ich in dieser Saison gerne öfter gewonnen. Aber wenn einmal der Wurm drin ist, kommt eins zum anderen“, erklärt Paulus. Er ergänzt: „Aber wir haben am letzten Kampftag ja noch die Chance in Heusweiler.“ Außerdem scheint die Nachwuchsarbeit  der Riegelsberger Früchte zu tragen. Sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft des KV Riegelsberg holte in der jeweiligen Klasse den Meister-Titel.

Der Vorletzte AC Heusweiler ist kampffrei. Spitzenreiter KSV Köllerbach  tritt an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Illinger Welschbachhalle beim Tabellenvierten ASV Hüttigweiler an.