1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Alle machen mit: Tag für Walpershofer Vereine steigt am 20. Oktober

Alle machen mit : Tag für Walpershofer Vereine steigt am 20. Oktober

Walpershofen will einen Tag für Vereine und Hilfsorganisationen anbieten, nachdem sich der Riegelsberger Gemeinderat nicht dazu entschließen konnte, bereits in diesem Jahr Geld dafür in seinen Haushalt einzustellen (wir berichteten).

Der Walpershofer Ortsrat will diese Veranstaltung ohne finanzielle Unterstützung aus dem Rathaus realisieren. Er sieht darin eine gute Gelegenheit, dass Vereine sich und ihre Angebote präsentieren und Mitglieder gewinnen können. Ortsvorsteher Werner Hund (CDU) lud deshalb zu einem Vorgespräch und einer Informationsveranstaltung ein. Hund bilanziert: „Bei dieser Auftaktveranstaltung waren Vertreter aller größeren Vereine dabei.“ So der Turnverein, der Fußballverein, die Feuerwehr und Kinderfeuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, der Angelsportverein, die Kleintierzüchter, der Imkerverein, der Jahrbuchverein, der Obst- und Gartenbauverein, das Jugendzentrum, der Schachverein, der Förderkreis des evangelischen Kindergartens, die Frauenhilfe sowie der katholische Kirchbauverein. „Alle waren von dem Plan des Ortsrates sehr angetan. Betrachtet man den Teilnehmerkreis, dann spiegelt sich darin die Vielfalt unseres Dorflebens“, meinte Hund.

Man einigte sich darauf, den Tag der Vereine am Samstag, 20. Oktober, in der Köllertalhalle anzubieten. Hund: „Während man in anderen Orten erst mal wartet, dass für eine solche Veranstaltung Gelder in den Kommunalhaushalt eingestellt werden, haben wir in Walpershofen die Ärmel hochgekrempelt und losgelegt. Nur so kann’s was werden. Ich bin begeistert vom lebhaften Zuspruch beim Auftakt, denn alle die da waren, haben Walpershofen im Herzen.“

Hund verweist darauf, dass sich in Walpershofen durch diesen Zusammenhalt schon viel getan habe. Der Ort habe sich „ohne großes Tamtam und in der Gesamtschau eher unauffällig Schritt für Schritt zu einem kleinen, aber feinen Anziehungspunkt im Köllertal entwickelt“. Neubaugebiete seien in kürzester Zeit besiedelt worden. Die Mobilität habe sich durch den Saarbahnanschluss verbessert.

Das Gesamtbild sei durch die attraktive neue Ortsmitte aufgewertet worden. Aktionen, wie der gemeinsame Weihnachtsmarkt oder der Fastnachtsumzug, seien durchschlagende Erfolge gewesen. Mit einem Tag der Vereine könne man noch mehr Ideen entwickeln, so Hund.

Und wer bei der Auftaktveranstaltung nicht dabei war, aber trotzdem gerne mitmachen will, kann sich beim Ortsvorsteher melden.

Telefon (01 78) 5 22 72 02 oder (0 68 06) 7 72 02. E-Mail: werner.hund@gmx.de.