Das Köllertal aus luftiger Höhe – Der Hindenburgturm: SZ-Serie, Teil 1: Der Hindenburgturm

Das Köllertal aus luftiger Höhe – Der Hindenburgturm : SZ-Serie, Teil 1: Der Hindenburgturm

(red) Voriges Jahr verfolgten wir den Köllerbach von der Quelle bis zur Mündung mit Hilfe einer Foto-Drohne aus der Luft. Doch auch abseits des Baches bieten sich „luftige Einblicke“, etwa auf Baudenkmäler, die man sonst nur vom Straßenniveau aus kennt.

Der Hindenburgturm in Riegelsberg im Saarland mit der am Mittwoch (7.9.2016). Foto: Becker&Bredel. Foto: BeckerBredel

Wir beginnen unsere Serie mit dem Riegelsberger Hindenburgturm (auf dem Foto ganz rechts aus niedriger Höhe aufgenommen). 1934 wurde der 15 Meter hohe Klinkerbau als Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs fertiggestellt. Namensgeber war der im selben Jahr verstorbene deutsche Reichspräsident Paul von Hindenburg (obwohl das Saargebiet unter Völkerbund-Verwaltung stand). Die Baukosten betrugen 58 000 Franken. Fotos (2): Becker & Bredel