1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

SV Walpershofen hat einen neuen Untermieter

SV Walpershofen hat einen neuen Untermieter

Ab der Fußballsaison 2017/2018 wird sich Landesligist SV Walpershofen (SVW) seinen Kunstrasenplatz mit Ligakonkurrent FC Kandil Saarbrücken teilen. Bisher war Kreisligist Borussia Püttlingen "Untermieter", der hat jedoch den Spielbetrieb eingestellt. Daher ist der FC Kandil an Walpershofen herangetreten und hat, mangels eines eigenen Platzes, um Spielrecht gebeten. 700 Euro Miete will Kandil im Jahr zahlen. Der SVW ist einverstanden. Er bat die Gemeinde Riegelsberg um Zustimmung. "Nach Rücksprache mit dem SV Walpershofen und der Jugendspielgemeinschaft Riegelsberg/Walpershofen, die auch dort spielt, spricht nichts dagegen, dass der FC Kandil den Platz nutzen darf", so Bürgermeister Klaus Häusle (SPD). Der SVW habe ausdrücklich erklärt, dass er die Mieteinnahmen gut brauchen könne.

CDU-Fraktionssprecher Stephan Müller-Kattwinkel betonte deshalb: "Wir wollen uns nicht verwehren, dass der SVW durch dieses Sharing weitere Einnahmen generieren kann." Er wies aber auch darauf hin, dass die Energie- und Wasserkosten durch die Mehrfachnutzung von Platz und Clubheim steigen. Dies müsse durch die zusätzlichen Einnahmen abgedeckt werden. Der Gemeinderat stimmte der Überlassung des Platzes an den FC Kandil geschlossen zu.