Streunende Hunde gefährden Rehe

Die Rehe sind deutlich weniger geworden im Umfeld der Rothenbergstraße, hat der Walpershofer Ortsvorsteher Werner Hund festgestellt. Grund sind vermutlich nicht angeleinte Hunde, die Rehe verscheucht haben.

Der Walpershofer Ortsvorsteher Werner Hund beobachtet seit mehreren Wochen von seinem Haus aus, wie nicht angeleinte Hunde im Wiesengelände an der Rothenbergstraße Rehen nachstellen. Er berichtet, dass er schon öfter laut klagende Rehe gehört habe, die zuvor von Hunden gehetzt wurden. "Kürzlich habe ich beobachtet, wie zwei Rehe, dabei ein trächtiges Muttertier, in Panik in die Hecken am Feldweg flüchteten. Vor zwei bis drei Jahren habe ich noch bis zu 18 Rehe in dem Gebiet gezählt, heute sind es nur noch fünf. Ich vermute, dass die Hunde das Wild verscheucht haben."

Der Weg durch das Wiesengelände in der Verlängerung der Rothenbergstraße wird von vielen Hundehaltern als Spazierweg genutzt. Einige lassen ihren vierbeinigen Gefährten trotz Anleinpflicht freien Lauf, wie der Anlieger beobachtet hat. "Hundehalter sollten ihre Tiere an der Leine führen und zwischen März und Mitte Juni besonders achtsam sein, da Rehe in dieser Zeit ihren Nachwuchs zur Welt bringen", mahnt Werner Hund.

Biss-Spuren am Hals

Der zuständige Jagdpächter Franz-Josef Hubig bestätigte gegenüber der Saarbrücker Zeitung die Aussagen, Er schildert einen Vorfall, der sich vor vier Wochen ereignet hat: "Die Polizei informierte mich, dass am Feldweg nahe der Kurzenbergstraße ein verletztes Reh liege. Beim Eintreffen bemerkte ich mehrere Biss-Spuren an dem noch lebenden Tier. Die Verletzungen am Hals und der Keule waren so stark, dass mir nur noch der Fangschuss blieb." Der Hundehalter , der sich noch in der Nähe aufhielt, habe erklärt, sein Hund hätte sich losgerissen und das Reh gehetzt, bis er es schließlich auch erreichte und angriff. Ein Anlieger beobachtete den Vorfall und meldete ihn der Polizei .

Hubig weist darauf hin, dass er nach dem Jagdgesetz von 2014 zwar keine wildernden Hunde mehr erschießen darf, dass er aber Anzeige gegen den Halter machen werde, wenn er sehe, dass Hunde ein Reh reißen.