1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Stolpersteine und die Kunst: Ausstellung von Schülern und Künstlern

Stolpersteine und die Kunst: Ausstellung von Schülern und Künstlern

Eine ungewöhnliche Ausstellung unter dem Titel "Was hält uns zusammen? - Was reißt uns auseinander?" wird am Sonntag, 8. Mai, um 18 Uhr in der Riegelsberger Rathausgalerie eröffnet: Das Aktionsbündnis "Stolpersteine für Riegelsberg ", der künstlerische Beirat der Gemeinde sowie Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 der Leonard-da-Vinci-Schule präsentieren Kunstobjekte, Collagen, Skulpturen und Malerei.

Seit zwei Jahren recherchiert Journalistin Monika Jungfleisch für das Aktionsbündnis die Schicksale von Opfern des Nationalsozialismus in Riegelsberg . Vor einem Jahr wurden erste "Stolpersteine" zum Gedenken an verfolgte Riegelsberger Bürger verlegt. Das Aktionsbündnis will auch ein Signal gegen Rassismus und für ein friedliches Miteinander setzen. Zugleich solle die Gemeinschaftsausstellung mit Arbeiten von Schülern und des künstlerischen Beirates einen Beitrag leisten "zur Achtung der Würde aller Menschen, die heute in unserer Gemeinde Riegelsberg leben", heißt es in der Ankündigung. Die Vernissage wird musikalisch und literarisch von Schülern mitgestaltet. Volker Junge vom Aktionsbündnis stellt Konzept und Idee der Ausstellung vor. Monika Künzel, Sprecherin des künstlerischen Beirates, präsentiert die Kunstwerke. Ein Klezmer-Konzert mit Ricardo Angel-Peters (Klarinette) und Maximilian Rajczy (Klavier) beschließt die Vernissage. Der Eintritt ist frei.