Sternsinger sammeln für bedürftige Kinder

Köllertal. Kaspar, Melchior und Balthasar - und das in vielfacher Ausfertigung: Am kommenden Samstag, 7. Januar, sind die Sternsinger auch im Köllertal wieder unterwegs. So klopfen die Kinder in den Gewändern der Heiligen drei Könige ab 9 Uhr in der Riegelsberger Pfarreiengemeinschaft St. Josef/St

 Kinder sammeln als Kaspar, Melchior und Balthasar für den guten Zweck. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Kinder sammeln als Kaspar, Melchior und Balthasar für den guten Zweck. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Köllertal. Kaspar, Melchior und Balthasar - und das in vielfacher Ausfertigung: Am kommenden Samstag, 7. Januar, sind die Sternsinger auch im Köllertal wieder unterwegs. So klopfen die Kinder in den Gewändern der Heiligen drei Könige ab 9 Uhr in der Riegelsberger Pfarreiengemeinschaft St. Josef/St. Matthias an die Türen, sammeln Spenden für notleidende Kinder in aller Welt und bringen auf Wunsch das Kreidezeichen "20*C+M+B*12" an. Das Zeichen steht für "Christus mansionem benedicat" ("Christus segne dieses Haus"). Bereits am Freitag, 6. Januar, besuchen die Riegelsberger Sternsinger die Kindergärten St. Josef und St. Elisabeth sowie die Awo-Seniorenresidenz am Rathaus. Am Freitagabend ist dann in der Kirche St. Josef um 18 Uhr der Aussendungs-Gottesdienst. Der Abschluss-Gottesdienst ist am Samstag um 18 Uhr in der Kirche St. Matthias. Am Dienstag, 10. Januar, kommen die Sternsinger auch noch ins Riegelsberger Rathaus.Auch in Heusweiler sind die Sternsinger am Samstag unterwegs, Aussendungs-Gottesdienst ist um 9 Uhr in der Pfarrkirche Eiweiler, Abschlussgottesdienst um 19 Uhr in der Pfarrkirche Heusweiler.

In Püttlingen fangen die Aussendungs-Gottesdienste am Samstag um 8.45 Uhr in St. Sebastian ("Köllertaler Dom"), um 9.30 Uhr in Liebfrauen und um 10.15 Uhr in St. Bonifatius an. Bistumsweit hatte die Aktion bereits mit einem Aussendungs-Gottesdienst in der Kirche St. Anna im Trierer Stadtteil Olewig begonnen, zu dem auch Sternsinger aus dem Köllertal gereist waren. Mit dabei waren auch einige Kinder aus der im September neu gegründeten Pfarreiengemeinschaft Riegelsberg/Köllerbach, die damit zugleich eine erste gemeinsame Fahrt unternommen hatten, bei der erste neue Bekanntschaften geknüpft werden konnten.

Das Leitwort der 54. Aktion des Dreikönigssingens lautet "Klopft an Türen, pocht auf Rechte". 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. "Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren", heißt es in der Ankündigung. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Mit den gesammelten Spenden würden jedes Jahr über 2100 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.

Das Dreikönigssingen geht bis ins Mittelalter zurück. 1959 hatte das damalige Päpstliche Missionswerk der Kinder in Deutschland diesen fast vergessenen Brauch wieder aufgenommen. 2011 sammelten rund 860 Sternsinger-Gruppen im Bistum Trier 2,3 Millionen Euro, bundesweit waren es rund 41,8 Millionen Euro. red