| 13:51 Uhr

Der Geist des Pfingstfestes
St. Matthias und Liebfrauen öffnen Türen

Zur „Nacht der Kirchen“ am Pfingstsonntag öffnet die Riegelsberger Kirche St. Matthias ihre Türen.
Zur „Nacht der Kirchen“ am Pfingstsonntag öffnet die Riegelsberger Kirche St. Matthias ihre Türen. FOTO: BECKER&BREDEL / jw
Köllertal. Bei der „Nacht der Kirchen“ machen am Pfingstsonntag auch Gotteshäuser in Riegelsberg und Püttlingen mit.

An Pfingstsonntag laden 47 Gotteshäuser im Saarland zur „Nacht der Kirchen“ ein. Auch die Liebfrauen-Kirche in Püttlingen wird von 20 bis 24 Uhr geöffnet sein. „Aber irgendwie anders als sonst bei Gottesdiensten: Denn jeder ist willkommen, und keiner muss eine Vorbedingung erfüllen. Ein Kommen und Gehen ist jederzeit möglich“, betont Pastoralreferent Klaus Friedrich. Ein Team der Jugendstelle im Dekanat Völklingen um Friedrich hält in jeder Zeitstunde 45 Minuten Musik bereit: mit dem ökumenischen Chor Cantata, der Musikprojektgruppe der Jugendstelle oder dem jungen Jazz-Trio „Billet doux“. Und dazu gibt es in jeder Zeitstunde 15 Minuten Glücksberichte aus drei unterschiedlichen Leben. Friedrich: „Denn Gott begegnet Menschen auf den eigenen Wegen durch den Alltag: im Betrieb, in der Familie, im Kino, beim Jahrgangstreffen oder auf dem Friedhof. So werden Menschen aus unterschiedlichen Generationen bei der Nacht der offenen Kirche von solchen Erfahrungen berichten.“


Bei der „Nacht der Kirchen“ dabei ist auch die katholische Kirche St. Matthias in Riegelsberg. Das Programm „Die 7 Bitten des Vater Unsers“ in dem Gotteshaus an der Hixberger Straße sieht so aus: 19 Uhr: Eröffnung. 19.15 Uhr: Bildmeditation mit der polnischen Mission. 20 Uhr: Stationengang. 20.30 Uhr: Taizé-Gebet. 21.15 Uhr: Stationengang. 22 Uhr: Musikalischer Impuls. 23 Uhr: Nachtgebet und Begegnung.

Die Püttlinger Liebfrauenkirche, lila angestrahlt.
Die Püttlinger Liebfrauenkirche, lila angestrahlt. FOTO: Klaus Friedrich
(me)