| 20:49 Uhr

Musical für fleißige Faulenzer
Schlaraffen-Rapp und -Rock

Die Musical-AG der Grundschule Hilschbach-Walpershofen (Ellerschule) begeisterte beim Musical „Schlaraffentheater“ mit hinreißenden Gesang- und Schauspieleinlagen.
Die Musical-AG der Grundschule Hilschbach-Walpershofen (Ellerschule) begeisterte beim Musical „Schlaraffentheater“ mit hinreißenden Gesang- und Schauspieleinlagen. FOTO: Monika Jungfleisch
Riegelsberg. Fleißig geprobt fürs anstrengende Faulenzen: Kinder der Ellerschule zeigen das Musical „Schlaraffentheater“. Von Monika Jungfleisch

Oh, wie anstrengend ist doch das Schülerleben. Wäre es nicht viel schöner, man könnte im Schlaraffenland leben? Pommes, Pizza, Spaghetti und Eis zum Frühstück? In ihren Träumen malt sich die gestresste Schülerin Alissa das Schlaraffenland in den schönsten Farben aus. Doch wie geht es wirklich zu bei großem und kleinem Vielfraß, bei Faulpelz und Schlafmütze? Eine Frage, auf die die Musical-AG der Grundschule Hilschbach-Walpershofen (Ellerschule) am Freitag eine verblüffende Antwort fand. In acht mitreißend gesungenen Ohrwurm-Liedern und herrlich kurzweiligen Schauspiel-Szenen zeigten die rund 20 Akteure, wie öde und langweilig das Leben im Schlaraffenland sein kann. Immer nur essen, schlafen, essen, schlafen, das ist ja kaum auszuhalten! Und am Schluss bekommt Alissa keinen Bissen mehr runter. Sie sehnt sich danach, mit Freunden zu spielen, zu toben, zu lesen, zu verreisen und die Welt zu entdecken.


Als der Wecker klingelt und Alissa aus diesem Schlaraffenalbtraum erwacht, stellt sie fest: „Ich habe gar nicht gewusst, dass Faulsein und Nichtstun so anstrengend ist.“

Gemeinsam mit ihren Schlaraffen-Freunden singt sie: „Komm aus der Ecke, es gibt so viel zu entdecken, nimm dein Leben selber in die Hand, sei mutig, lebendig und kreativ.“ Letzteres haben die Zweit- bis Viertklässler der Musical-AG eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sie waren mutig, sich in der proppenvollen Köllertalhalle auf die Bühne zu stellen. Sie waren lebendig, als sie rappten, rockten und sanfte Balladen sangen. Und sie waren kreativ, wie sie die Textpassagen mit großen Gesten vortrugen.



Sowohl vormittags vor Kindergarten- und Grundschulkindern aus der Nachbarschaft als auch nachmittags vor Eltern, Großeltern und Freunde bezauberten die Nachwuchsstars vor lustig gestalteter Kulisse, gemalt von Anna Bläs und ihrem Kollegium, mit ihren hinreißenden Gesangs- und Schauspieleinlagen.

Es war ein gelungener Abschluss des einjährigen Musical-Projektes der Schule, das Lehrer Jürgen Meyer mit den Schülern mit viel Herzblut eingeübt hat. Schön, dass neben den kleineren Soloeinlagen vor allem immer wieder die Gruppe als Ganzes auf der Bühne stand und glänzte.

Juni 2018: Die Musical-AG der Grundschule Hilschbach-Walpershofen (Ellerschule) begeisterte ihr Publikum bei der Aufführung des Kinder-Musicals „Schlaraffentheater“ mit hinreißenden Gesangs- und Schauspieleinlagen. Sowohl in der Gruppe als auch mit ihren Soloeinlagen ganz groß (von links): Oliver Wörther, Alissa Syla und Raphael Klein.  Foto: Monika Jungfleisch
Juni 2018: Die Musical-AG der Grundschule Hilschbach-Walpershofen (Ellerschule) begeisterte ihr Publikum bei der Aufführung des Kinder-Musicals „Schlaraffentheater“ mit hinreißenden Gesangs- und Schauspieleinlagen. Sowohl in der Gruppe als auch mit ihren Soloeinlagen ganz groß (von links): Oliver Wörther, Alissa Syla und Raphael Klein. Foto: Monika Jungfleisch FOTO: Monika Jungfleisch