1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Scheinwerfer-Gewinner rockten in gemütlicher Atmosphäre

Scheinwerfer-Gewinner rockten in gemütlicher Atmosphäre

Riegelsberg. In gemütlicher Atmosphäre rockten die beiden Goldenen Scheinwerfer-Bands The Gain und Studiorange im Elch in Riegelsberg. Der Jury-Gewinner des Scheinwerfers The Gain machte den Anfang. Das Trio überzeugte mit einer ausgelassenen Bühnenshow und viel Humor

Riegelsberg. In gemütlicher Atmosphäre rockten die beiden Goldenen Scheinwerfer-Bands The Gain und Studiorange im Elch in Riegelsberg. Der Jury-Gewinner des Scheinwerfers The Gain machte den Anfang. Das Trio überzeugte mit einer ausgelassenen Bühnenshow und viel Humor. Deftige, progressive Sounds lieferte die Band dem Publikum, welches zwar nicht in Massen erschien, dafür aber der Gruppe Applaus in Massen spendierte. Das wurde auch von Sänger Ron Rhodes gewürdigt: "Hier sind vielleicht nur 30 Leute, die machen aber Palaver für 50". Interaktive KonzerteSo konnte auch Rhodes fast jeden Gast mit Namen begrüßen: "Hallo Daddy, schön das du gekommen bist." Doch nicht nur er machte auf sich aufmerksam. Auch Schlagzeuger Sascha Kley war kaum zu halten. Wie das "Animal" der Muppet Show ließ er es sich nicht nehmen, auch mal wild zu den deftigen Parts zu schreien. Auch in der Kreativität ließ die Gruppe nicht nach. "Wir haben beschlossen, dass unsere Konzerte zu interaktiven Konzerten werden", sagte Rhodes und derweil verteilte Kley Percussion-Instrumente im Publikum. Im darauffolgenden Lied übernahm das Publikum einen Teil des Stückes im Samba-Takt, mit überraschend gut hörbarem Erfolg. Die Zugabeforderungen nach über einer Stunde Spielzeit bewiesen die Leistung der Gruppe, die sichtlich viel Spaß an ihrem Konzert hatte.Auch Studiorange konnte als Gewinner des Publikumspreises beim Goldenen Scheinwerfer ihre Qualität beweisen. Klare Klänge aus Alternativ und Rock dominierten ihre Spielweise, und ihre Instrumente beherrschen die jungen Saarbrücker ausnahmslos gut. Eigene Lieder und Cover in deutscher und englischer Sprache wurden präsentiert. Jimi Hendrix zum AbschlussBesonders schön war das Jimi Hendrix-Cover "Voodoo Child" zum Schluss des Auftrittes. Hier zeigte die Gruppe ihre Leidenschaft zur Musik. Ein kleiner Abstrich muss bei der Bühnenshow gemacht werden, doch nach The Gain war es auch sehr schwer, in diesem Bereich noch zu punkten. Zu guter Letzt kann man den Fairnesspreis an beide Bands vergeben. Denn wie Studiorange zuvor The Gain feierte und bei jedem Stück applaudierte, so blieb auch The Gain beim Studiorange- Konzert in der ersten Reihe.The Gain ist am 12. Juni im Devil's Place in Saarbrücken zu sehen. Studiorange hat am 25. April einen Auftritt beim Radiosender Unser Ding und am 28. Mai auf dem Dorffest in Herrensohr.