1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Scharfe Kritik der SPD an Riegelsberger Ortsvorsteher Heiko Walter

Heiko Walter (CDU) im Amt bestätigt : SPD-Kandidat kritisiert Riegelsberger Ortsvorsteher

Heiko Walter (CDU) heißt der alte und neue Ortsvorsteher von Riegelsberg. Der 41-jährige selbstständige IT-Berater setzte sich bei der konstituierenden Ortsratssitzung gegen seinen Mitbewerber, den früheren stellvertretenden Ortsvorsteher Lukas Huwig (SPD), mit acht zu sechs Stimmen bei einer Enthaltung durch.

Neuer stellvertretender Ortsvorsteher ist Klaus Janke (Linke), der sich gegen Huwig mit acht zu sieben Stimmen durchsetzte. CDU und SPD haben im neuen Ortsrat je sechs Sitze, die Linke zwei und die FDP einen.

Huwig hatte vor Beginn der Wahl in einer Stellungnahme Heiko Walter eine schlechte Amtsführung vorgeworfen. Walter habe einige im Ortsrat getroffene Beschlüsse und Entscheidungen nicht weiterverfolgt. „Vor allem fällt ins Auge, dass viele dem Ortsrat zustehenden Rechte und Gestaltungsmöglichkeiten entweder aktiv oder durch Untätigkeit des Ortsvorstehers abgetreten wurden“, sagte Huwig.

Zudem kritisierte er, dass sich in Riegelsberg ein Bündnis von CDU und Linke gebildet habe, „das seinesgleichen sucht“. CDU und Linke, meinte Huwig, seien sogar bereit, mit der AfD zusammenzuarbeiten, um ihre Kandidaten durchzubekommen.