Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Schäferhunde zeigen gute Leistungen bei der Sommerprüfung

Riegelsberg. Sommerprüfung war beim Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) Ortsgruppe Riegelsberg. Bereits um 7. red

30 Uhr trafen sich die Hundeführer mit ihren Vierbeinern. Reiner Port war Prüfungsleiter, als Leistungsrichter fungierte Peter Schwarz aus St. Wendel. Für ihn galt es acht Hunde zu beurteilen. Schon im ersten Prüfungsteil, der Fährtenarbeit, wurden gute bis vorzügliche Ergebnisse erreicht. Dieser Trend setzte sich in den Prüfungsteilen zwei und drei, der Unterordnung und dem Schutzdienst, fort. Es gab folgende Platzierungen: Jürgen Klein mit Bronco zum Jürgenshof "vorzüglich", Rudolf Weiler mit Bessy vom Wäschbach "sehr gut", Dieter Schwarz mit Conny vom Altenkessel "sehr gut". Es folgten Rudolf Klippel mit Arco vom Schlossberg, Daniel Bialynski mit Chaos von der Weinstraße, Gottfried Kratz mit Pia vom Schlicher Hof, Karl-Heinz Becken mit Cora vom Schiffweiler Land und Ambrosius Jung mit Faro vom Merchweiler Land.