1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Sanierung der Autobahn-Anschlussstelle Riegelsberg ab dem 18. März

Riegelsberg : Straßenarbeiten an der Autobahn 1

Grundlegende Erneuerung der Anschlussstelle Riegelsberg dauert bis in den April.

(red) Die Niederlassung West der Autobahn GmbH saniert die Anschlussstelle (AS) Riegelsberg (146) der A 1 von Grund auf. Vorgesehen sind neuer Asphalt, neue Schutzplanken, neue Seitenstreifen entlang der Fahrbahn sowie Arbeiten an den Entwässerungseinrichtungen. Der erste von zwei Bauabschnitten beginnt am Donnerstag, 18. März, an der Richtungsfahrbahn Trier. Die Auf- und die Abfahrt sind bis zum 13. April gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden an der AS Saarbrücken-Neuhaus (147) auf die B 268 umgeleitet.

Eine Umleitung für die Fahrt in Richtung Trier führt durch den Kreisverkehr am Ortseingang Riegelsberg auf die B 268 und dann zur AS Von der Heydt auf die A 1.

Die Baumaßnahme umfasst auch die Erneuerung des Asphalts der unterhalb der Autobahn verlaufenden L 139/L 259 sowie des Rad-/und Gehwegs. Um die Anschlussstelle wird in der Woche nach Ostern vom 6. bis zum 9. April auf der L 139 eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampeln eingerichtet. Zusätzlich muss an diesen Tagen die Ausfahrt Riegelsberg der A 1 Richtung Saarbrücken gesperrt werden. Der Verkehr wird auch hier über die AS Von der Heydt umgeleitet.

Während der viertägigen Bauzeit wird die L 128 in Fahrtrichtung Holz zur Einbahnstraße. Aus Richtung Holz ist das Einfahren auf die L 139/L 259 dann nicht möglich. Eine regionale Umleitung ist ausgeschildert. In diesen Tagen ist auch die Zufahrt zur Kompostieranlage der Gemeinde Riegelsberg und der Stadt Püttlingen nicht möglich.

Die Autobahn GmbH rechnet auf der L 139/L 259 insbesondere im Berufsverkehr mit Störungen. Die Baustellenampel wird in den Verkehrsspitzenzeiten von Hand gesteuert, um einen Stau in den Kreisverkehr am Ortseingang Riegelsberg zu vermeiden.

Verkehrsteilnehmer sollten auf die Meldungen im Rundfunk achten, auf verkehrsarme Zeiten ausweichen und mehr Fahrzeit einplanen. Denn Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der Arbeiten seien unvermeidbar.

Die genannten Termine lassen sich der Autobahn GmbH zufolge nur einhalten, wenn das Wetter die Arbeiten wie vorgesehen ermöglicht. Für den zweiten Bauabschnitt mit der Grunderneuerung der Auf- und Abfahrt Riegelsberg an der Richtungsfahrbahn Saarbrücken kündigt das Unternehmen eine separate Meldung mit konkreten Daten an.