Rückfahrt teurer als Hinfahrt?

Riegelsberg. Karin Bernardi aus Riegelsberg hat sich bei der Saarbrücker Zeitung darüber beklagt, dass sie für eine Erwachsenen-Einzelkarte von Heinrichshaus bis Saarbrücken 2,40 Euro bezahlt habe, für die Rückfahrt aber 3,10 Euro. Wörtlich schreibt die Leserreporterin: "Ich wollte mir an der Saarbahnhaltestelle Heinrichshaus eine Einzeltageskarte nach Saarbrücken lösen

Riegelsberg. Karin Bernardi aus Riegelsberg hat sich bei der Saarbrücker Zeitung darüber beklagt, dass sie für eine Erwachsenen-Einzelkarte von Heinrichshaus bis Saarbrücken 2,40 Euro bezahlt habe, für die Rückfahrt aber 3,10 Euro. Wörtlich schreibt die Leserreporterin: "Ich wollte mir an der Saarbahnhaltestelle Heinrichshaus eine Einzeltageskarte nach Saarbrücken lösen. Dies war aber nicht möglich, da eine solche an diesem Automat nicht angeboten wird. Also löste ich eine Einzelkarte für Erwachsene zum Preis von 2,40 Euro. So weit, so gut. Auf der Rückfahrt von Saarbrücken nach Heinrichshaus musste ich jedoch 3,10 Euro bezahlen, weil die Haltestelle Heinrichshaus nicht aufgeführt war, sondern nur Riegelsberg."Auf die SZ-Anfrage zu diesem Thema kam folgende Antwort von Stadtbahn-Geschäftsführer Norbert Reuter: "Der Fehler ist bei der Rückfahrt passiert. Die Kundin hätte bei der Zieleingabe "Saarbrücken" und nicht "Riegelsberg" eingeben müssen. Die Haltestelle Heinrichshaus zählt nämlich im Wabenplan zur Zone Saarbrücken. Ein Tipp: Bei einer Hin- und Rückfahrt innerhalb von Saarbrücken, also auch von und bis Heinrichshaus, sind zwei Einzelfahrscheine zu je 2,40 Euro günstiger als eine Einzeltageskarte zum Preis von fünf Euro."

In punkto Saarbahn-Fahrkartenautomaten merkt Stadtbahn-Geschäftsführer Reuter noch an, dass sich der Bundesvorsitzende des Fahrgastverbandes Pro Bahn, Klaus-Peter Naumann, lobend über die "benutzerfreundlichen" Fahrkartenautomaten der Saarbahn geäußert habe.

Den Tipp für diesen Artikel bekamen wir von unserem Leser-Reporterin Karin Bernardi aus Riegelsberg. Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen haben, wenden Sie sich per SMS/Fax an Telefon (06 81) 5 95 98 00 oder per E-Mail an: leser-reporter@sol.de