| 00:00 Uhr

Riegelsberger Ortsrat diskutiert über Feste und Verkehrsfragen

Riegelsberg. Dieter Gräbner

Mit Verkehrsangelegenheiten und mit der Vorbereitung einer ganzen Reihe von Festen und Veranstaltungen beschäftigt sich der Riegelsberger Ortsrat in öffentlicher Sitzung am Mittwoch, 18. März, ab 18 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses. Vor dem Hintergrund ausstehender Gutachten zu den innerörtlichen Verkehrsabläufen will sich der Ortsrat einmal ausführlich mit Beeinträchtigungen im Berufsverkehr sowie mit dem Verdrängungsverkehr, dem ruhenden Verkehr, mit der Ampelschaltung und mit möglichen Verbesserungsmöglichkeiten auseinandersetzen.

Außerdem befasst sich der Rat mit einer Idee des Riegelsberger Gewerbevereins, der angeregt hatte, den Weihnachtsmarkt auf das zweite Adventswochende zu verlegen. Bisher fand der Weihnachtsmarkt immer am ersten Adventswochenende statt, und zu diesem Termin laufen in Nachbarkommunen ebenfalls Weihnachtsmärkte.

Mit dem Programm des Frühlingsfestes am 26. April beschäftigt sich der Rat ebenso wie mit dem Programm des Seniorennachmittages am 11. Oktober. Auch das geplante Friedensfest steht wieder einmal auf der Tagesordnung. Mit diesem Fest will man den Opfern des Naziregimes gedenken. Im September letzten Jahres hatte der Ortsrat eine Kommission aufgestellt, die das Konzept für ein solches Fest vorbereiten soll. Dieses Konzept wird jetzt erstmals öffentlich vorgestellt.