Riegelsberger Grüne bekennen sich zur Marktplatz-Neugestaltung

Riegelsberger Grüne bekennen sich zur Marktplatz-Neugestaltung

Im Mittelpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung bei den Riegelsberger Grünen stand die Nominierung der Delegierten für die Wahlkreis- und Landeswahlversammlung. Zu Hauptdelegierten für die Wahlkreisversammlung am Freitag, 4. November, im Gasthaus Undine in Saarbrücken wurden Björn Heib, Deborah Hirth und Kevin Baum gewählt. Bei der Landeswahlversammlung am 6. November im Vereinshaus Fraulautern werden die Riegelsberger Grünen von Hans Jürgen Marowsky und Ralf Waschburger vertreten.. In seinem Rechenschaftsbericht zog der Vorsitzende der Riegelsberg Grünen, Ralf Waschburger, eine positive Bilanz über die Arbeit in den letzten zwölf Monaten. So sei die Mitgliederzahl um mehr als zehn Prozent gestiegen. Eine Gedenkstätte für gefallene Soldaten, bei der auch ehemalige SS-Angehörige geehrt werden sollten, sei mit Unterstützung der Grünen verhindert worden.

Die Grünen begrüßen ausdrücklich die Neugestaltung des Riegelsbergers Marktplatzes. Dieser werde nach seiner Fertigstellung ein Aushängeschild für Riegelsberg sein, betonte Waschburger. Es sei zwar während der Bauphase "nicht alles rund gelaufen", aber die teils unverschuldeten Mehrkosten hätten sich in einem moderaten Rahmen gehalten. Kritisiert wurde das von der Verwaltung in Auftrag gegebene Verkehrsgutachten. "Das Geld dafür hätte man sich sparen können. Die Verkehrsprobleme wurden von uns Grünen öfter benannt, aber nun hat man schwarz auf weiß gutachterlich festgestellt, was wir immer aufgezeigt haben", meinte Waschburger.

Bezüglich der Probleme auf dem Köllertaler Wertstoffzentrum fordern die Grünen eine jährliche Sperrmüllabfuhr, um Gebührenerhöhungen des EVS entgegenzuwirken.

gruene-riegelsberg.de