1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Riegelsberger Feuerwehr rettet Schwerverletzten

Schwerer Sturz : Feuerwehr rettet Verletzten aus dem Köllerbach

(dg) Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Riegelsberger Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen gerufen worden. Um 2.25 Uhr ging bei der Feuerwehr die Meldung ein, dass sich ein Mann in der Etzenhofer Straße am Ortsausgang Walpershofen in einem schwer zugänglichen Gelände in Notlage befand.

Der betreffende war einen etwa 15 Meter tiefen Hang hinab gestürzt, lag im Bachlauf des Köllerbaches und war so schwer verletzt, dass er sich nicht mehr selbst helfen konnte. Über die Umstände des Unfalls wurde nichts bekannt. Die Hilferufe des Mannes hörte ein Anwohner, der sich sofort zu dem Unfallopfer begab und die Rettungskräfte alarmierte. Bis zu deren Eintreffen betreute er den Verletzten.

Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr zunächst umfangreich ausgeleuchtet. Zwei Trupps stiegen an Leinen gesichert zu dem Verletzten hinab, der dann mit einer Trage gerettet, an den Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Helfer konnte sich aus eigener Kraft wieder nach oben begeben. „Sein schnelles und beherztes Eingreifen verhinderte wahrscheinlich Schlimmeres“, sagte Pascal Altmayer, der Pressesprecher der Feuerwehren im Regionalverband.

Im Einsatz waren die Löschbezirke Riegelsberg und Walpershofen mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrkräften. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Ein Kommando der Polizei sicherte die Einsatzstelle und kümmerte sich um die Unfallaufnahme.