Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 16:56 Uhr

Raubüberfall auf Tabakladen in Walpershofen

Walpershofen. Auf den Tabakladen mit Lottoannahmestelle in Walpershofen ist am gestrigen Montagmorgen ein Raubüberfall verübt worden. Wie der Kriminaldienst der Polizei-Inspektion Köllertal dazu mitteilte, betrat gegen 8 Uhr am Morgen ein Mann das Geschäft in der Etzenhofer Straße (an der Bushaltestelle). Nach Schätzung der Inhaberin ist er etwa 25 bis 35 Jahre alt und 180 Zentimeter groß

Walpershofen. Auf den Tabakladen mit Lottoannahmestelle in Walpershofen ist am gestrigen Montagmorgen ein Raubüberfall verübt worden. Wie der Kriminaldienst der Polizei-Inspektion Köllertal dazu mitteilte, betrat gegen 8 Uhr am Morgen ein Mann das Geschäft in der Etzenhofer Straße (an der Bushaltestelle). Nach Schätzung der Inhaberin ist er etwa 25 bis 35 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er war dunkel gekleidet, trug einen Rollkragenpullover, eine dunkelblaue Hose (mutmaßlich eine Jeans) und eine Baseballmütze. Bewaffnet war er mit einem Gegenstand, der eine kurze Eisenstange oder ein dickes Stück Kabel mit dunkler Isolierung gewesen sein könnte. In saarländischer Mundart herrschte er die Frau an: "Mach die Kass' off, odda ich schlahn dich nidder!"Als die Frau tat, was ihr befohlen war, griff der Räuber selbst in die Kasse und nahm die Scheine an sich. Seine Beute betrug nach einer ersten Schätzung 500 Euro. Das Geld steckte er in eine mitgebrachte weiße Nylontüte und flüchtete durch die Ladentür in unbekannte Richtung.

Die Polizei kann sich vorstellen, dass der Mann an der viel befahren Straße gesehen wurde und bittet um Hinweise an Telefon (0 68 06) 91 00. wp