1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Radfahrer tun Gutes für das Weltklima

Pedal-Ritter kämpfen fürs Klima. : Klimaschützer auf zwei Rädern

Hunderte Männer und Frauen setzen im Regionalverband ein Zeichen für die Umwelt, auch in Heusweiler.

() Saarbrücken, der Regionalverband und die Gemeinde Heusweiler haben die bundesweit veranstaltete Aktion Stadtradeln mit insgesamt 125 285 gemeinsam geradelten Kilometern beendet. Davon entfallen 84 865 Kilometer auf die Landeshauptstadt, weitere 11 710 Kilometer auf die Gemeinde Heusweiler, und 28 710 Kilometer erradelten die weiteren Teams aus dem Regionalverband. 343 Saarbrücker  hatten sich für die große Aktion in 34 Stadt-Teams zusammengeschlossen, um gemeinsam für ein gutes Klima und nicht zuletzt für die eigene Gesundheit zu radeln.

Dabei haben die Teams aus der Landeshauptstadt 12 051 Kilogramm Kohlendioxid eingespart, die der Gemeinde Heusweiler vermieden mit der Rad-Nutzung 1663 Kilogramm des Klimagiftes Kohlendioxid und die des übrigen Regionalverbands 4076 Kilogramm. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz meinte: „Im vergangenen Jahr hatten am Ende insgesamt 353 Radlerinnen und Radler rund 64 500 Kilometer gemeldet. Das haben wir jetzt deutlich übertroffen. Es ist schön zu sehen, dass die Aktion Stadtradeln die Saarbrückerinnen und Saarbrücker dieses Jahr zu noch mehr Engagement angespornt hat. Dabei hat sicherlich auch das größtenteils gute Wetter in den drei Wochen eine Rolle gespielt. Vielen Dank an alle, die in dieser Zeit umweltbewusst und sportlich unterwegs waren.“

Von den 543 Teilnehmern aus dem Regionalverband Saarbrücken kamen etwa 200 aus den Umlandkommunen. „Damit haben wir auch unser Ziel erreicht, vermehrt in den Städten und Gemeinden rund um die Landeshauptstadt für das Stadtradeln zu werben. Denn mit dem Velo-visavis-Wegenetz haben wir rund 270 Kilometer Fahrradwege, die alle Städte und Gemeinden des Regionalverbandes untereinander und mit unseren französischen Nachbarregionen über verkehrsberuhigte und landschaftlich reizvolle Wege verbinden“, sagte Regionalverbandsdirektor Peter Gillo.

Über die erste Teilnahme der Gemeinde Heusweiler am Stadtradeln freut sich Bürgermeister Thomas Redelberger. Der Verwaltungschef sagte: „Ein Gesamtergebnis von fast 12 000 Kilometern und somit eine Vermeidung von 1663 Kilogramm Kohlendioxid ist ein toller Erfolg. Ein dickes Dankeschön geht deshalb an die 51 Heusweiler Teilnehmer, die gemeinsam diese phantastische Leistung erbracht haben. Den Radlerinnen und Radlern hat es enormen Spaß gemacht, einerseits Gutes für die eigene Gesundheit und andererseits Gutes für unser Klima zu tun. So heißt unser Ziel für das kommende Jahr dann auch, noch mehr Menschen für die Aktion zu begeistern und noch kräftiger in die Pedale zu treten.“

Am 1. Juli werden die erfolgreichsten Kommunen bei der landesweiten Abschlussveranstaltung während des Ingobertusfestes in St. Ingbert prämiert. Eine  Preisverleihung für den Regionalverband gibt es während des Velo-Swing-Festivals am Samstag, 12. August, am Schloss.