| 20:12 Uhr

Kita Gisorsviertel kommt
Knappe Mehrheit für Kita-Bau

Volles Haus am Montagabend, 29. Oktober, im Riegelsberger Rathaussaal: Etwa 85 Anwohner des Gisorsviertel sind gekommen, um gegen den Bau einer neuen Kita auf einer gemeindeeigenen Grünfläche im Viertel zu protestieren. Dennoch entschied sich der Rat mit knapper Mehrheit für den Neubau.
Volles Haus am Montagabend, 29. Oktober, im Riegelsberger Rathaussaal: Etwa 85 Anwohner des Gisorsviertel sind gekommen, um gegen den Bau einer neuen Kita auf einer gemeindeeigenen Grünfläche im Viertel zu protestieren. Dennoch entschied sich der Rat mit knapper Mehrheit für den Neubau.
Riegelsberg. (dg) In der Gemeinderatssitzung am Montagabend platzten der Riegelsberger Rathaussaal und dessen Tribüne fast aus allen Nähten: Rund 85 Anwohner des Gisorsviertels waren gekommen und protestierten mit Transparenten, Plakaten und einer mit 341 Unterschriften versehenen Liste gegen einen geplanten Kindergartenneubau auf dem Gisorsplatz.

Die Proteste waren vergeblich: Mit 17 zu 15 Stimmen beschloss der Rat den Neubau. Die Bürger hatten in der Sitzung Gelegenheit bekommen, ihre Standpunkte darzulegen, aber auch die Befürworter des Projektes innerhalb der Ratsfraktionen fanden teils klare Worte.


(dg)