Perlen stecken und Fuchsien pflanzen

Perlen stecken und Fuchsien pflanzen

57 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren nahmen am Schülerferientag des Obst- und Gartenbauvereins Riegelsberg-Buchschachen teil, den dieser beim Schülerferienprogramm an seiner Kelter veranstaltete. Unterstützt wurden die Gartenbauer vom Verein Heimatstube-Museum Riegelsberg/Walpershofen und Umgebung.



Unter dem Motto "Pflanzen statt Ranzen" wurde ein Programm angeboten, das den Kleinen viel Spaß machte. Was man mit Muscheln, Steinen, ein bisschen Farbe und Fantasie alles basteln kann, erfuhren die Kinder. Sie malten Blumentöpfe und Gipsfiguren an und steckten Bügelperlen. Sie malten den Hof an der Kelter mit Straßenkreide bunt an, ließen sich die Gesichter schminken, warfen auf Dosen, schossen auf die Torwand, und als ihre angemalten Tontöpfe trocken waren, bepflanzten sie diese mit Fuchsien.

Erich Frohmann, der Vorsitzende der Gartenbauer, hatte dafür seit dem Frühjahr extra 80 Jungfuchsien herangezogen. "Es war ein schöner Ferientag, nicht nur für die Kinder. Sie waren überall mit Begeisterung dabei", fasst Erika Frohmann zusammen. Dass es ein gelungener Tag war, daran hatten viele Anteil.

So hatten die Vorstandsmitglieder mit ihren Frauen Kuchen gebacken und sich die Bastelideen für die Kinder ausgedacht. Doris Krämer stellte mit ihrem Bruder Hans Rößler Waffeln her, die Grillmeister Manfred Probst und Anton Steimer sorgten dafür, dass jedes Kinder eine Rostwurst bekam, und alle Teilnehmer wurden bei den hochsommerlichen Temperaturen mit Apfelsaft versorgt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung