,,Old Schmetterhand“ holt sich den Sieg

,,Old Schmetterhand“ holt sich den Sieg

Zwölf Mannschaften machten mit beim Beachvolleyball-Turnier in Riegelsberg am Samstag. Auch Fußballer übten sich im Volleyball.

Ein Feld von 16 Mal acht Meter, in der Mitte ein Netz in rund 2,30 Metern Höhe, feinster Sand zwischen den Zehen und ein Ball mit 66 bis 68 Zentimetern Durchmesser, etwa 270 Gramm schwer. Das ist Beachvolleyball. Zum dritten Mal lud am Pfingstsamstag die Elterninitiative für ein kinderfreundliches Riegelsberg gemeinsam mit den Flying Hornets, der Hobby-Volleyballmannschaft des TuS Riegelsberg, zum Turnier auf den Beachvolleyballplatz im Stadion am Wäldchen ein.

Zwölf Mannschaften, mit insgesamt rund 70 Teilnehmern überwiegend aus Riegelsberg und Umgebung, baggerten, schmetterten und blockten, was das Zeug hielt. Gespielt wurde, im Gegensatz zu den Profis, vier gegen vier und nicht zwei gegen zwei. In jedem Team musste mindestens ein aktiver männlicher Spieler und mindestens eine Spielerin stehen. Die Mannschaften waren bunt gemischt, alle Altersgruppen vertreten. So spielten in diesem Jahr erstmals die Alten Herren des 1. FC Riegelsberg als die "FCR Baggermeister" mit und brachten im ersten Match die Mannschaft "Oldies & Youngstars" zeitweise in ernste Bedrängnis. Ein Spiel dauerte jeweils zehn Minuten. Im Gegensatz zum professionellen Beachvolleyball wurde nicht in Sätzen gezählt, sondern derjenige gewann, der am Ende die meisten Punkte hatte. Das Endspiel bestritten die Mannschaften "Old Schmetterhand" und "Oldies & Youngstars". Old Schmetterhand gewann das Turnier. Die Sieger erhielten den Wanderpokal.

Selbst die Letztplatzierten bekamen als Trostpreis und Ansporn für das kommende Jahr zwei Beachvolleybälle. Die Anlage im Stadion am Wäldchen wurde vor drei Jahren eröffnet. Seitdem erfreut sie sich großer Beliebtheit. Genutzt werden kann der Platz grundsätzlich von jedermann. Er ist jedoch abgeschlossen. Den Schlüssel gibt's bei der Gemeinde Riegelsberg.