1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Neues Programm beim Kulturverein Riegelsberg

Kulturverein Riegelsberg : Von „Ghettos Faust“ bis John Lennons letzte Jahre

Neues Programm des Kulturvereins Riegelsberg. Der Nachwuchs-Bandwettbewerb „Goldener Scheinwerfer“ wird 30 Jahre alt.

Der Kulturverein Riegelsberg steigt am Freitag, 20. September, 20 Uhr, mit einem im doppelten Sinn bemerkenswerten Termin in sein neues Herbst/Winter-Programm ein: Nach längerer Pause kann der „Elch“ in der Saarbrücker Straße 121 wieder als Veranstaltungsort genutzt werden, – eine Musikkneipe, die schon lange das Publikum auch über die Riegelsberger Grenzen hinaus anlockt. Den Beginn macht zudem Comedian und Schauspieler Özgür „Ötze“ Cebe, der inzwischen auch einem größeren Publikum bekannt ist. Er zeigt sein Programm „Ghettos Faust“. In der Ankündigung dazu heißt es: „Es wohnen zwei Seelen in Özgür Cebes Brust: Der Junge aus dem Ghetto und der Waldorfschüler. In seinem neuen Bühnenprogramm sind sie endlich vereint und zeigen, dass man trotz sprachlicher Missverständnisse Verständnis füreinander haben kann.“ „Ötze“ befasse sich dabei mit den wichtigsten Themen der Neuzeit: „Religion, Rassismus, Aufklärung und Deutscher Schlager“.

Schon für den Folgetag, Samstag, 21. September, lädt der Kulturverein Riegelsberg gemeinsam mit dem Kulturverein Schlaraffia Sarebrucca zu einer Tagesfahrt nach Verdun mit Besichtigungen ein. Abfahrt ist in der Camphauser Straße in Saarbrücken  um 8.30 Uhr, Rückkehr gegen 21 Uhr, Infos unter Tel. (0 68 97) 6 53 85.

„Ich brauche Tapetenwechsel“, heißt der Hildegard-Knef-Abend mit Sängerin Gabi Kinsky am Freitag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, in der Riegelsberger Rathausgalerie. Begleitet wird Gabi Kinsky von Christian Kempa (Klavier), Jörg Reinhardt (Akkordeon), Markus Lechner (Bass) und Hans Brugger (Schlagzeug). Wiederum im Elch heißt es dann am Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr: „All You need is love – John Lennons letzte Jahre“. Der Sänger und Gitarrist Volkwin Müller sowie Sänger und Schauspieler Achim Amme sorgen nicht nur für die Musik, sondern es gibt auch Einspielungen sowie kleine Auszüge aus der John-Lennon-Biografie von Philip Norman.

Der Nachwuchs-Wettbewerb „Goldener Scheinwerfer“ steht ebenfalls wieder auf dem Programm. Diesmal soll es, zu „30 Jahre Goldener Scheinwerfer“, am 15. und 16. November in der Riegelsberghalle etwas Besonderes geben, verrät der Kulturvereins-Vorsitzende Gunar Kopischke: Neben den Wettbewerb-Bands sollen auch noch Sieger der vergangenen Jahre auftreten, zudem  ein besonderer „Headliner“, der noch bekanntgegeben wird.

Gegen Ende des Jahres folgt dann noch das Kulturfrühstück im Advent – am Sonntag, 8. Dezember, im Elch. Für die musikalische Begleitung zum Frühstücks-Buffet sorgen dann Gernot „Junior“ Scherer und die Bluezmatics.

 Der Band-Nachwuchswettbewerb „Goldener Scheinwerfer“ – hier ein Bild der Siegerbands 1999 – geht 2019 in sein 30. Jahr.
Der Band-Nachwuchswettbewerb „Goldener Scheinwerfer“ – hier ein Bild der Siegerbands 1999 – geht 2019 in sein 30. Jahr. Foto: uli barbian

www.kulturverein-rgb.de