Neue Glocken für die Kirche, neuer Träger für das Kinderhaus

Neue Glocken für die Kirche, neuer Träger für das Kinderhaus

Riegelsberg. Der evangelische Kindergarten in Pflugscheid, das evangelische Kinderhaus "Hand in Hand", zählt ab dem neuen Jahr zum evangelischen Kindergartenträgerverbund im Saarland. Dazu tritt die evangelische Kirchengemeinde Güchenbach (Riegelsberg) zum 1. Januar 2012 diesem Verbund bei, wie Pfarrer Dr. Tobias Kaspari im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung sagte

Riegelsberg. Der evangelische Kindergarten in Pflugscheid, das evangelische Kinderhaus "Hand in Hand", zählt ab dem neuen Jahr zum evangelischen Kindergartenträgerverbund im Saarland. Dazu tritt die evangelische Kirchengemeinde Güchenbach (Riegelsberg) zum 1. Januar 2012 diesem Verbund bei, wie Pfarrer Dr. Tobias Kaspari im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung sagte. Kaspari fügte hinzu, dass damit rund 20 Kindergärten im Saarland dem evangelischen Kindergartenträgerverbund angehören. "Besser eine starke Gemeinschaft, als dass jede Gemeinde für sich allein herumwurschtelt", meinte der Pfarrer. Der Trägerverbund setze einheitliche Standards, beispielsweise fürs Pädagogische und fürs Religionspädagogische und entlaste die Kirchengemeinden von Verwaltungsaufgaben, sagte Kaspari.Für das Personal im Kinderhaus Hand in Hand bestehe Bestandsschutz, die zwölf Erzieherinnen "zwischen halber und ganzer Stelle" (Kaspari) seien ab Januar beim evangelischen Kindergartenträgerverbund beschäftigt. In der Einrichtung in der Feldstraße 25 in Riegelsberg werden nach Angaben des Pfarrers 90 Kinder betreut, davon ungefähr 20 in einem Ganztagesangebot von 8 bis 17 Uhr. Kaspari: "Für unser Kinderhaus gibt es eine Warteliste mit 80 Kindern, davon können wir zum neuen Kindergartenjahr nur zwei aufnehmen."

Daher begrüßt der Seelsorger ausdrücklich die Pläne der Riegelsberger Gemeindeverwaltung, hinter dem Rathaus eine Kindertagesstätte mit folgendem Angebot zu bauen: zwei Regelgruppen mit 50 Regelplätzen (davon 20 Tagesplätze), eine altersgemischte Gruppe mit 13 Regelplätzen (davon fünf Tagesplätze) sowie fünf Krippenplätzen und eine Krippengruppe mit zehn Plätzen. Somit sollen insgesamt 78 Kinder in vier Gruppen in der neuen Einrichtung - geführt von der Arbeiterwohlfahrt - betreut werden. Die neue Kindertagesstätte ersetzt sozusagen den katholischen Kindergarten St. Josef in der Buchschacher Straße. Der soll geschlossen werden, sobald die Kinder im Neubau betreut werden können. me

Hintergrund

Die evangelische Kirche in Riegelsberg erhält im Juni 2012 drei neue Glocken und einen neuen Glockenstuhl aus Holz. Die Gesamtkosten von rund 90 000 Euro sollen nach den Worten von Pfarrer Dr. Tobias Kaspari aus Rücklagen der Gemeinde und aus Spenden gedeckt werden. Es sei geplant, die Glocken anlässlich eines Gemeindefestes am 24. Juni kommenden Jahres zu weihen, fügte der Geistliche hinzu. me