Neue Brücke erfreut Wanderer am Netzbachweiher

Neue Brücke erfreut Wanderer am Netzbachweiher

Riegelsberg/Fischbach. Der Netzbachweiher zwischen Fischbach, Riegelsberg und Saarbrücken ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Vor allem an den Wochenenden spazieren viele um den Weiher und rasten im Gasthaus "Seeblick". Seit einigen Tagen führt eine neue Holzbrücke über den Ablauf des Weihers direkt zum Gasthaus

Riegelsberg/Fischbach. Der Netzbachweiher zwischen Fischbach, Riegelsberg und Saarbrücken ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Vor allem an den Wochenenden spazieren viele um den Weiher und rasten im Gasthaus "Seeblick". Seit einigen Tagen führt eine neue Holzbrücke über den Ablauf des Weihers direkt zum Gasthaus.Dass die alte, marode Brücke ersetzt wurde, freut die vielen Erholungssuchenden, allen voran Hermann Kreis aus Brefeld. Er, der bei schönem Wetter oft mit dem Motorrad oder dem Fahrrad am Netzbachweiher ist, setzte sich für die neue Brücke ein. Bereits im Juli 2008 machte das Sulzbacher Stadtratsmitglied auf den schlechten Zustand der alten Brücke aufmerksam. Damals erfuhr er, dass das Saarbrücker Grünamt diese Brücke abreißen und durch eine Stahlkonstruktion ersetzt wolle. Dies bestätigte damals Stadtpressesprecher Thomas Blug. Er bezifferte die Materialkosten auf 17 000 Euro. Doch nach einem Jahr war noch nichts passiert. Kreis erfuhr von Bürgerreferent Robert Mertes, die Brücke solle nicht mehr ersetzt werden. Ein Unding, fand Kreis. Als dann vor wenigen Wochen eine neue Brücke installiert wurde, staunte er nicht schlecht und zeigte sich hoch erfreut.

Im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung macht der Sulzbacher Kommunalpolitiker deutlich: "Ich bin froh, dass es beim Amt für Grünanlagen wohl ein Umdenken gegeben hat. Die neue Brücke ist prima und sicher die bessere Lösung."

Auch Dieter Born, der Pächter des "Seeblicks", freut sich über den neuen Zugang zu seinem Lokal. "Ich habe bisher nur positive Reaktionen von Gästen und Spaziergängern gehört", erzählt er im SZ-Gespräch.

Sie und viele andere Freunde des Naherholungsgebietes freuen sich über den neuen Zugang zum Netzbachweiher: Klaudia und Hermann Kreis sowie "Seeblick"-Wirt Dieter Born (Bildmitte). Foto: ll.

Nach Angaben der Saarbrücker Stadtpressestelle hat das Amt für Grünanlagen, Forsten und Landwirtschaft das rund 35 Meter lange Bauwerk errichtet. 12 300 Euro hat es gekostet.