1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Mülltonnentausch verlief nicht ohne Probleme

Mülltonnentausch verlief nicht ohne Probleme

Riegelsberg. Der Entsorgungsverband Saar (EVS) führt zum 1. Januar 2011 ein neues Gebührensystem ein und hat im Vorgriff auf das neue System in den letzten Wochen eine große Tonnentauschaktion durchgeführt. Neue Mülltonnen (mit Chip) wurden ausgeliefert, die alten Tonnen (ohne Chip) eingesammelt und "recycled" (wir berichteten mehrfach)

Riegelsberg. Der Entsorgungsverband Saar (EVS) führt zum 1. Januar 2011 ein neues Gebührensystem ein und hat im Vorgriff auf das neue System in den letzten Wochen eine große Tonnentauschaktion durchgeführt. Neue Mülltonnen (mit Chip) wurden ausgeliefert, die alten Tonnen (ohne Chip) eingesammelt und "recycled" (wir berichteten mehrfach). Doch die Umtauschaktion verlief nicht problemlos. So beschwerte sich SZ-Leser Rolf-Hans Zobel aus Riegelsberg, dass in seinem Wohnort noch "Hunderte von alten Müllgefäßen am Straßenrand stehen und nicht abgeholt worden sind" - obwohl der Abholtermin (25. bis 27. Mai) bereits um vier Wochen überschritten sei. Rolf-Hans Zobel hat dies auch dem EVS mitgeteilt und dort hat man zwischenzeitlich reagiert: "Wir haben den Sachverhalt unserem Subunternehmer, der Firma Paulus aus Sulzbach, mitgeteilt, und die alten Tonnen sind jetzt abgeholt worden", sagte Marianne Lehmann - Leiterin der Stabsstelle Kommunikation beim EVS - auf Anfrage unserer Zeitung. Marianne Lehmann bat um Verständnis, dass es zu einer so großen Verzögerung kam: "Die Umtauschaktion war ein Riesenprojekt. 360 000 neue Tonnen mussten aufgestellt, 360 000 alte Tonnen eingesammelt werden. Der EVS ist zwar nicht die handelnde Institution gewesen, aber es ist unser Projekt, und es tut dem Projekt nicht gut, wenn es zu solchen Problemen kommt. Aber Riegelsberg war da ein Ausreißer." Sollten irgendwo noch alte Tonnen aufgefunden werden, die nicht abgeholt worden sind, so kann man das Servicetelefon des EVS unter der Telefonnummer (08 00) 50 07 14 anrufen oder eine E-Mail schicken an service-abfall@evs.de. "Die Meldungen werden dann in eine Reklamationsliste aufgenommen und von der Firma Paulus abgearbeitet", so Marianne Lehmann.