Mit dem neuen Dechanten nach Israel

Mit dem neuen Dechanten nach Israel

Riegelsberg. Es war ein Heimspiel für Franz-Josef Werle. In der Riegelsberger Pfarrkirche St. Josef ist der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinden St. Josef und St. Matthias Riegelsberg am Freitagabend als neuer Dechant des Dekanates Vöklingen vorgestellt worden, zu dem auch das Köllertal und der Warndt gehören

Riegelsberg. Es war ein Heimspiel für Franz-Josef Werle. In der Riegelsberger Pfarrkirche St. Josef ist der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinden St. Josef und St. Matthias Riegelsberg am Freitagabend als neuer Dechant des Dekanates Vöklingen vorgestellt worden, zu dem auch das Köllertal und der Warndt gehören. Die Vorstellung übernahm der stellvertretende Dechant, der Heusweiler Pastor Theo Welsch.Er präsentierte den Gläubigen in dem gut gefüllten Gotteshaus auch die Dekanatsreferentin, Irene Laturell. Die 56-Jährige, die aus Dudweiler stammt, übt dieses Amt bereits seit 1. September vergangenen Jahres aus. Sie leite das Dekanatsbüro auf der Ritterstraße und sehe sich als Bindeglied zwischen dem Bistum Trier und den Pfarreien, sagte die Diplom-Theologin und Pastoralreferentin im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung.

Nach der Vorstellung und der Eucharistiefeier folgte ein Empfang für 150 geladene Gäste im Pfarrzentrum St. Josef. Und weil am Freitagabend so viele Menschen in Riegelsberg versammelt waren, nutzte Werle die Gelegenheit, für die 13-tägige Pilger- und Studienreise der Pfarreiengemeinschaft St. Josef-St. Matthias zu werben. Die führt vom 14. bis 26. Mai nach Israel. Werle übernimmt die geistliche Leitung. me

Foto: becker & bredel