Mehr als 6000 Köllertaler haben bereits per Briefwahl abgestimmt

Mehr als 6000 Köllertaler haben bereits per Briefwahl abgestimmt

Diesen Sonntag haben die Wähler das Wort, auch im Köllertal. Sie entscheiden über die Zusammensetzung des Europaparlamentes, der Regionalversammlung, des Püttlinger Stadtrates und der Gemeinderäte in Riegelsberg und Heusweiler.

Darüber hinaus sind in der Gemeinde Riegelsberg zwei und in der Gemeinde Heusweiler sieben Ortsräte zu wählen.

Bei der Wahl zum Stadtrat in Püttlingen können am Sonntag rund 14 800 Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Nach Auskunft von Stefan Waltner von der Stadtverwaltung ist die Köllertalstadt in 17 allgemeine Wahlbezirke und drei Briefwahlbezirke eingeteilt. Rund 200 Wahlhelfer seien im Einsatz. Bis Mitte der Woche wurden 2350 Briefwähler registriert, berichtet Waltner.

In der Gemeinde Heusweiler sind nach Angaben von Pressesprecherin Marion Vogt-Hürstel 15 469 Männer und Frauen zur Kommunalwahl aufgerufen, "In Heusweiler gibt es 24 Wahllokale, davon ein Briefwahllokal. Rund 200 Helfer werden bei der Wahl in der Gemeinde im Einsatz sein", sagt Marion Vogt-Hürstel. Die Zahl der Briefwähler lag Mitte der Woche bei knapp 2000.

In der Gemeinde Riegelsberg gibt es 12 487 Wahlberechtigte, schildert Martin Wendel, der mit Rüdiger Beres bei der Gemeindeverwaltung für Wahlen zuständig ist. 14 Wahllokale werden eingerichtet, hinzu kommen zwei Briefwahlbezirke für die Europa- und drei Briefwahlbezirke für die Kommunalwahl. Am Sonntag werden in Riegelsberg rund 180 Wahlhelfer Dienst tun. Bis Mitte der Woche wurden im Rathaus 1738 Briefwähler verzeichnet. Wendel ordnet diese Zahl so ein: "Zur Kommunalwahl 2009 hatten wir 1907 Briefwahlunterlagen ausgestellt."

Mehr von Saarbrücker Zeitung