Riegelsberg: Buslinie 142 muss mindestens vier Monate eine Umleitung nehmen.: Marienstraße: Umleitung für die Buslinie 142

Riegelsberg: Buslinie 142 muss mindestens vier Monate eine Umleitung nehmen. : Marienstraße: Umleitung für die Buslinie 142

() Wegen der anstehenden Vollsperrung eines Teilabschnitts der Marienstraße in Riegelsberg ab kommenden Montag muss die Buslinie 142 eine Umleitung nehmen, kündigte die Saarbahn GmbH an. Die Busse, die aus Riegelsberg Süd in Richtung Buchschachen fahren, können die Haltestelle „Marienstraße“ dann nicht mehr bedienen. Als Ersatz wird in der Invalidenstraße, Höhe Haus 1/1A, bis zum Ende der Bauarbeiten eine Haltestelle eingerichtet.

Die Busse, die von Buchschachen kommen, fahren nach der Haltestelle „Marienstraße“ zur Haltestelle „Riegelsberg Rathaus“ in der Saarbrücker Straße vor dem Schuhhaus Dörr-Willms. Ab da geht es dann wieder über den regulären Linienweg in Richtung Riegelsberg Süd weiter.

Wie berichtet, stehen in der Marienstraße laut Gemeindeverwaltung noch „Mängelbeseitigungsarbeiten“ an, daher wird sie ab Montag, 7. August, in Teilbereichen (Einmündungsbereich zur Saarbrücker Straße) für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten sind in zwei Bauabschnitte gegliedert, damit die Ausfahrt vom Marktplatz in die Marienstraße über die gesamte Bauzeit möglich bleibt. In der ersten Bauphase ist auch das Abbiegen nach rechts in Richtung Saarbrücker Straße möglich, im Laufe der zweiten Bauphase dann nach links Richtung Glückauf-Straße. Die Einfahrt zum Marktplatz bleibt über die Zufahrtsrampe von der Rathausstraße her möglich. Der erste Bauabschnitt (Haus 4 bis 2) dauert etwa acht bis neun Wochen, danach beginnt der zweite Abschnitt (Haus 2 bis Saarbrücker Straße), für den ebenfalls acht bis neun Wochen veranschlagt sind.

Informationen über Fahrplanänderungen auch auf der Internetseite der Saarbahn: www.saarbahn.de/fahrplanaenderungen

Mehr von Saarbrücker Zeitung