| 00:00 Uhr

Logopädin Anika Hoff: Sprecherziehung auch zuhause

Anika Hoff ist staatlich anerkannte Logopädin. Foto: privat
Anika Hoff ist staatlich anerkannte Logopädin. Foto: privat FOTO: privat
Riegelsberg. sri

Kommunikation über die Sprache ist wichtig für unser gesellschaftliches Leben. Ohne sprachliche Fähigkeiten ist ein Austausch mit anderen nicht möglich, der Mensch kann nicht mehr teilhaben am Leben, das ihn alltäglich umgibt. "Wir Menschen haben grundsätzlich die Fähigkeit, Sprache zu erwerben, sofern die Stimme und die Mundmuskulatur richtig entwickelt ist und wir gut hören können, erklärt Anika Hoff. Sie fügt hinzu: "Wer seine Sprachfähigkeit nicht richtig entwickeln kann oder sie im Laufe seine Lebens ganz oder teilweise verliert, läuft Gefahr, aus Freundeskreis, Beruf und Gesellschaft ausgeschlossen zu werden. Kinder leiden ganz besonders unter Sprachentwicklungsstörungen ."

Bei Einschränkungen in der Kommunikationsfähigkeit kommen die Logopäden und Logopädinnen zum Einsatz. Komplexe Sprachstörungen , die sich auf Sprache, Sprechen, Stimme und Schlucken beziehen sind oftmals die Folgen angeborener (z. B. bei Behinderungen) oder erworbener (z. B. Schlaganfall) Störungen. In allen Fällen ist zunächst ein Arztbesuch (z. B. HNO- Arzt, Kinderarzt, Hausarzt, Zahnarzt) erforderlich, denn nur dieser kann eine logopädische Behandlung basierend auf den Heilmittelrichtlinien (HMR) anordnen. Danach erfolgt die Diagnostik und Festsetzung des genauen Therapieplanes durch den Logopäden bzw. die Logopädin.

"Kinder zwischen ein und drei Jahren sind besonders sensibel was das Lernen von Sprache betrifft", erklärt die Logopädin, "sprachtherapeutische Maßnahmen, unterstützt von den Eltern sind in dieser Zeit besonders effektiv". Erster Ansprechpartner bei Sprachstörungen ist meist der Kinderarzt im Rahmen der pädiatrischen Vorsorgeuntersuchen (U3-U9).

Anika Hoff hat 2010 ihr Staatsexamen an der Uniklinik Homburg absolviert. Im selben Jahr begann sie mit einem Musical- und Gesangsstudium an der Dance and Arts Academy in Mainz, um sich weiter mit ihrer Sing- und Sprachstimme zu befassen. Im Februar 2014 eröffnete sie ihre Praxis in Riegelsberg, die auch für Patienten mit Gehbehinderung oder mit dem Rollstuhl gut befahrbar ist. Die Logopädin behandelt in ihren zwei liebevoll eingerichteten großen Praxisräumen alle Sprachstörungen für große und kleine Patienten, wie z.B. Dysphagien, Dysarthrien und Aphasien und bietet ergänzend zur Therapie Gesangsunterricht an.



Kontakt:Anika Hoff Logopädie und Gesang

Bergstraße 8

66292 Riegelsberg



Telefon: (0 68 06) 9 82 79 55

Internet:www.logopaedie-gesang.de