| 09:12 Uhr

Leserbrief zum Thema Windpark Fröhn

Riegelsberg. Vor der Befragung Vertrag unterzeichnet

Vor der Befragung Vertrag unterzeichnet


Zum Thema Windpark im Fröhner Wald, SZ vom 26. September

Am 2. November werden die Bürger Riegelsbergs befragt, ob sie gern Windräder hätten. Nach letzten Meldungen sind drei Stück im Fröhner Wald geplant. Die Bürger werden befragt, mehr nicht. Das bedeutet keinerlei Mitbestimmung in der Sache. Immerhin sind Bürgermeister und Fraktionen dafür, und sie haben einen Vertrag unterzeichnet. Wohlgemerkt, vor der Befragung! Für jedes Windrad werden 5000 Quadratmeter Fläche gerodet, dazu gehört eine Zufahrt von zehn Meter Breite. Mir scheint, die Finanzierung ist nicht gesichert. Immerhin dürfen/sollen 20 Prozent der Finanzierung "den Bürgern zu Gute kommen". Herr Bürgermeister, beteiligen Sie sich auch? Wenn nein, wissen Sie, dass drei Viertel aller Windkraftanlagen in Deutschland defizitär sind. Dazu gehören sicher die Windräder im Fröhner Wald: Man weiß, dass nur geringe bis mittlere Windkraft vorhanden ist.

Georg Müller , Riegelsberg