| 00:00 Uhr

Leonie Jugl las am besten vor

Riegelsberg. Die Viertklässler der Grundschule Pflugscheid in Riegelsberg machten mit beim Vorlesewettbewerb „Lesedino“. Nach Meinung der Jury las Leonie Jugl am besten, gefolgt von Sascha Rode und Jule Kühne. Monika Jungfleisch

Wer liest am besten von den Viertklässlern der Grundschule Pflugscheid? Diese Frage stand im Raum, als die Schüler am "Lesedino"-Wettbewerb teilnahmen. Der landesweite Vorlesewettbewerb soll die Lust am Lesen stärken und ist Anlass, im Unterricht mit den Schülern über ihre Lieblingsbücher zu diskutieren. "Hierbei fassen unsere Schüler den Inhalt der selbstgewählten Bücher zusammen und erklären ihren Mitschülern, warum ihnen gerade dieses Buch gefallen hat", erklärte Schulleiterin Melanie Weber im Rahmen der Preisverleihung. Dann, nachdem alle Kinder aus ihren Lieblingsbüchern Passagen vorgetragen hatten, galt es, den Sieger zu ermitteln und zu küren.

Die Entscheidung fiel der Jury, bestehend aus den Klassenlehrerinnen Daniele Schmidt und Tina Seid-Azizi sowie Schulleiterin Melanie Weber, nicht leicht. Schließlich hatten sich alle Kinder mächtig angestrengt und mit Herzblut ihre Geschichten vorgetragen. Denkbar knapp fiel die Entscheidung aus: Platz 3 ging an Jule Kühne, Platz 2 an Sascha Rode, auf das Siegerpodest auf Platz 1 durfte sich Leonie Jugl stellen.

Mit Buchgeschenken gratulierte Schulleiterin Melanie Weber ihren Schützlingen.