Kunstrasenplatz und Seniorenheim sind Themen im Riegelsberger Rat

Riegelsberg/Walpershofen · Zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause trifft sich der Riegelsberger Gemeinderat am morgigen Dienstag, 3. September, ab 19 Uhr, im Kultursaal der Walpershofer Köllertalhalle.

Im öffentlichen Teil der Sitzung wird dabei unter anderem die Aufstellung eines Bebauungsplanes für ein Altenhilfezentrum am Riegelsberger Stumpen im Mittelpunkt stehen.

Im Oktober war dieses Projekt erstmals vom Investor im Gemeinderat vorgestellt worden (wir berichteten). Damals schloss die Gemeinde mit dem Investor einen "Optionsvertrag" ab. Will heißen: Wenn der Investor sein Projekt verwirklichen will, verspricht die Gemeinde einen Bebauungsplan aufzustellen.

Zudem wird im Rat das beauftragte Ingenieurbüro über den aktuellen Stand beim Bau des Kunstrasenplatzes am Riegelsberger Stadion berichten. Dort gab es vor der Sommerpause Aufregung, weil die Linke Bürgermeister Klaus Häusle Fehler bei der Planung vorgeworfen hatte.

Auf Antrag der Linken wird der Rat auch über die Einführung eines Ratsinformationssystems debattieren. So ein System ist in vielen saarländischen Kommunen, zum Beispiel in Heusweiler und Saarbrücken, schon im Einsatz. Es bietet Ratsmitgliedern, aber auch den Bürgern die Möglichkeit, sich via Internet über Angelegenheiten des Rates und der Verwaltung zu informieren.

In weiteren Tagesordnungspunkten geht es um eine Nachfolge in der Leitung der örtlichen Volkshochschule (VHS). Die bisherige Leiterin Petra Mang wird ihre Tätigkeit zum Beginn des Herbstsemesters beenden. Ebenso geht es um eine Nachfolge im Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) des Gemeinderates, da Gemeinderatsmitglied Hartmut Huber (FDP) sein Mandat für den RPA der vorigen Gemeinderatssitzung niedergelegt hatte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort