| 20:19 Uhr

Das Kulturprogramm Riegelsberg 2019
In Riegelsberg spielt die Musik

 Der Name ist Programm: Soul Within hat sich der Soul-Musik verschrieben. Am Donnerstag, 21. März, ist die Band in Riegelsberg zu Gast.
Der Name ist Programm: Soul Within hat sich der Soul-Musik verschrieben. Am Donnerstag, 21. März, ist die Band in Riegelsberg zu Gast. FOTO: Soul Within
Riegelsberg. Das Kulturprogramm 2019 der Gemeinde beginnt mit einem Konzert des Trios „Orlando und die Unerlösten“. Von Nicole Baronsky-Ottmann

Annerose Nill, Kulturbeauftragte der Gemeinde Riegelsberg, kommt gleich ins Schwärmen, wenn sie vom Kulturprogramm der nächsten Monate erzählt. „Bei den Konzerten könnte ich mich gar nicht entscheiden, denn das sind alles meine Favoriten. Jedes Konzert ist komplett anders, und die Musik ist handgemacht. Alle Musiker sind Vollprofis und Könner, und die meisten kommen aus der Region. Und die Konzerte finden in einer fast schon familiären Atmosphäre im Rathaussaal statt.“


Das erste Konzert ist dann auch gleich am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr. „Orlando und die Unerlösten“, drei saarländische Musiker um den Countertenor Roland Kunz, wollen mit Elementen aus Pop, Jazz und weiteren Stilen die Gäste begeistern. Nur drei Tage später, am Sonntag, 13. Januar, steht das Neujahrskonzert ins Haus. „Das ist eine Mischung aus Neujahrsempfang des Bürgermeisters und Konzert. Denn unser Bürgermeister Klaus Häusle wird eine Rede halten, gleichzeitig werden ‚Die jungen Stimmen der Hochschule für Musik Saar’ bekannte Lieder aus Operretten und Musicals sowie Gedichte vortragen“, erläutert Annerose Nill.

Die Gemeinde Riegelsberg bietet in ihrem Kulturprogramm nicht nur Konzerte, sondern auch Vorträge, Ausstellungen und Lesungen an. Gleich am Sonntag, 20. Januar geht es daher weiter. Dann wird die Ausstellung der Saarbrücker Künstlerin Hiltrud Hartmann eröffnet, die sich seit über 30 Jahren in der karitativen Entwicklungsarbeit bei den Guarani-Indianern in Argentinien engagiert und die Einheimischen zu den Protagonisten ihrer Kunst gemacht hat.



Wer sich für Malerei interessiert, ist im Rathaus Riegelsberg gut aufgehoben. Denn nur vier Tage später, am Donnerstag, 24. Januar, wird eine Lesung in Zusammenarbeit mit der VHS Riegelsberg stattfinden. Der Lichtbildvortrag „Meine Großtante Gabriele Münter, Lebensgefährtin Wassily Kandinskys“ wird von Wilhelm Otto Deutsch gehalten, ein Großneffe der expressionistischen Künstlerin. Die Kulturbeauftragte der Gemeinde: „Wir arbeiten mit vielen anderen Institutionen zusammen. Neben der VHS ist das auch die Stiftung Europäische Kultur und Bildung, das Saarländische Staatstheater und die vielen Vereine in Riegelsberg, und hier immer wieder der Kulturverein Riegelsberg.“

Nur einen Tag nach dem Vortrag über Gabriele Münter, am Freitag, 25. Januar, treten Didier Sustrac und Guido Allgaier als Duo auf. „Da trifft Bossa Nova auf brasilianische Leidenschaft. Die Chansons entführen die Zuhörer weit weg aus dem trüben Januar in ein Phantasiereich voller Sonne, Poesie und Emotionen“, sagt Annerose Nill.

Drei Konzerte, ein Vortrag und eine Ausstellungseröffnung finden allein schon im Januar im Rathaus Riegelsberg statt. Und der Februar wird nicht ruhiger. Neben diversen Fastnachtsveranstaltungen wird am Freitag, 15. Februar, ein Konzert von „The New Screamers“ stattfinden. „Das ist dann wieder eine ganz andere Musikrichtung, diesmal Rock’n’Roll und Hard Rock“, erzählt Annerose Nill. Am Freitag, 8. März, spielen dann die jungen Musiker um den Trompeter, Komponisten und Arrangeur János Adrat mit dem „Das Quadrat Artett“ in der Riegelsberger Kneipe Elch. „János Adrat ist ein Schüler des renommierten Trompeters Till Brönner. Die Musiker spielen einen wunderbaren Jazz“, schwärmt die Kulturbeauftragte. Und dann gibt es am Donnerstag, 21. März, noch ein Konzert von Soul Within, eine Band, die sich der Soul-Musik verschrieben hat.

Und auch einen Ausblick für die nächsten Monate hat Annerose Nill schon parat. „Am 10. April veranstalten wir wieder die ‚Rathausmusik am Nachmittag’ mit dem Thema ‚An der schönen, blauen Donau’, im Juni werden wir in der Reihe ‚Word Art’ eine Buchpräsentation von Volker Schmidt samt Kunstausstellung organisieren, und im Oktober geht es in unserer Reihe ‚Eine Reise nach…’ diesmal nach Wien. Zum Zuhören, aber auch mit kulinarischen Leckereien. Aber da kommen noch jede Menge Konzerte, Ausstellungen und Vorträge dazu, denn wir sind da ziemlich spontan“, macht Annerose Nill weiter neugierig.