| 13:02 Uhr

Küchenbrand in Riegelsberg

Riegelsberg. Ein Passant erstickt die Flammen mit einem Feuerlöscher, Seniorin kann sich selbst in Sicherheit bringen. Marco Reuther

Unterm Strich glimpflich abgelaufen ist ein Küchenbrand in der Saarbrücker Straße in Riegelsberg, nicht weit vom Rathaus entfernt. Gegen 11.20 Uhr am gestrigen Montag war die Alarmierung erfolgt, berichtet Rouven Winter vom Presseteam der Freiwilligen Feuerwehr Riegelsberg.



Eine 89-jährige Seniorin, die in einer Wohnung für betreutes Wohnen lebt (jedoch nicht im nahen Seniorenheim), hatte den Brand selbst über ein Hausnotrufgerät gemeldet, und sie konnte sich auch selbst ins Freie in Sicherheit begeben. Glück im Unglück: Ein Passant, der beherzt eingriff, konnte den Brand mit einem Feuerlöscher ersticken. Die Riegelsberger Feuerwehr, die mit 15 Einsatzkräften vor Ort war, befreite die Wohnung vom Rauch.

Die Ermittlungen zur Brandursache und den eher geringen Schäden laufen noch. Die Seniorin war dem Augenschein nach unverletzt geblieben, wurde aber rein vorsorglich in eine Klinik gebracht. Im Einsatz waren auch Polizei und Rettungsdienst.

Das könnte Sie auch interessieren