Keine freien Tage für Einbrecher

Mehrere Einbrüche verzeichnete die Polizeiinspektion Köllertal am langen Osterwochenende in Riegelsberg. Betroffen waren ein Einfamilienhaus, drei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus und ein Rohbau. In einem Fall fiel den Dieben eine größere Geldsumme in die Hände, oft war die Beute aber gering.

Gleich drei Einbrüche in Häuser, verbunden mit Diebstählen, meldet die Polizeiinspektion Köllertal aus Riegelsberg. So nutzten der oder die Täter am vergangenen Freitag, irgendwann zwischen 19.15 und 22.45 Uhr, die Abwesenheit gleich mehrerer Parteien eines Mehrfamilienhauses in der Ziegelhütter Straße.

Durch das Aufhebeln eines Schlafzimmerfensters waren die Täter in eine der Wohnung gelangt. Zur Beute zählte dort auch ein vierstelliger Bargeldbetrag. Von dieser ersten Wohnung gelangten die Täter ins Treppenhaus und konnten schließlich noch zwei weitere Wohnungen, beziehungsweise Kellerräume aufbrechen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden bei diesen nachfolgenden Einbrüchen jedoch keine Wertgegenstände gestohlen.

Durch die Balkontür

Bereits zwischen vergangenem Freitag, 16 Uhr, und Samstag, 8 Uhr, hatte sich ein weiterer Einbruch in Riegelsberg ereignet. In diesem Fall waren die noch unbekannten Täter in ein Einfamilienhaus in der Pflugscheider Straße eingedrungen, indem sie an der Rückseite des Hauses eine Balkontür aufgehebelt hatten, was eine häufige Vorgehensweise bei Einbrüchen ist.

Hauseigentümer in Urlaub

In dem Einfamilienhaus "durchsuchten und durchwühlten die Einbrecher Schränke und Kommoden. Welche Wertgegenstände entwendet wurden, konnte bislang noch nicht festgestellt werden, da sich die Hauseigentümer im Urlaub befinden", heißt es im Polizeibericht der PI Köllertal. Bemerkt wurde die Tat durch einen Angehörigen.

Der dritte Einbruch ereignete sich - ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag - in einem Rohbau in der noch recht neuen Straße "Am Steinbach". Hier kletterten die Täter durch den noch nicht fertig gestellten Eingangsbereich des Rohbau. Gestohlen wurde hier nur der Schlüssel, der im Schloss der Eingangstür steckte - was nun allerdings den Austausch des Schlosses notwendig macht. Aus den Spuren schließt die Polizei, dass die Täter den Rohbau dann durch eines der Fenster wieder verließen.

Hinweise zu den Einbrüchen bitte an die Polizeiinspektion Köllertal in Heusweiler unter Telefon (0 68 06) 91 00.