| 20:56 Uhr

Karneval im Sommer?
Karnevalisten feiern ihr Sommerfest

Die Jugendgarde der KG „Mir bleiwe so“ aus Riegelsberg begeistete mit Show-Einlagen.
Die Jugendgarde der KG „Mir bleiwe so“ aus Riegelsberg begeistete mit Show-Einlagen. FOTO: BeckerBredel
Walpershofen . Showtanzgruppen und Tanzmariechen: Die Riegelsberger Karnevalsgesellschaft „Mir bleiwe so“ lud in die Köllertalhalle. Von Fredy Dittgen

Karneval im Sommer feierte der Verband Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) – Regionalbezirk Saarbrücken/Obere Saar – am Sonntag bei seinem von der Riegelsberger Karnevalsgesellschaft (KG) „Mir bleiwe so“ ausgerichteten Sommerfest in und an der Köllertalhalle. Jedenfalls sah das für Nichtkarnevalisten so aus, denn kleine Indianerinnen und Prinzessinnen tobten im Freien auf einer Springburg, während in der Halle Showtanzgruppen, Tanzmariechen und Gesangsgruppen die Gäste unterhielten. Dass es aber keine Karnevalsveranstaltung war, machte der VSK-Regionalvertreter Werner Jungfleisch im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung deutlich: „Das ist keine Fastnacht. Die Tanzformationen treten nicht in Gardeuniformen, sondern Showtanzkostümen auf, die Gesangsgruppen singen keine Faasendlieder, sondern machen Partymusik. Niemand darf eine Narrenkappe oder Ornamente tragen, das steht bei uns so in den Statuten.“


Auch bei der Begrüßung der zahlreichen Besucher vermied Jungfleisch jeglichen Vergleich mit einer Fastnachtsveranstaltung: „Ich darf euch nicht mit unserem beliebten A und hinten Hopp begrüßen, sondern mit Zicke-Zacke-Heu-Heu-Heu.“ Dieter Hornberger, der Elferratspräsident der Riegelsberger Karnevalsgesellschaft schien bei seiner Begrüßung jedoch schon in Faasendstimmung zu sein: „Ich heiße euch alle in der schönen Halle hier in Köllerbach willkommen.“ Dafür erntete er vom Riegelsberger Bürgermeister Klaus Häusle allerdings einen Tadel: „Der Köllerbach fließt zwar hier an der Halle vorbei, ist aber kein Ortsteil von Riegelsberg.“ Hornberger konnte seinen Faux-Pas aber entschuldigen: „An allem ist nur das Hochwasser Schuld.“

Für gute Stimmung sorgten die Minigarde, die Jugendgarde und die Juniorengarde der KG Riegelsberg, der singende Karnevalsprinz Marcel Woll vom KV Kutzhof, das Tanzpaar der „Eule“ Rußhütte, die Majorettes sowie die Tanzmariechen des Kaltnaggischer Gardisten-Corps, die Aktivengarde des Dudweiler Carneval Clubs, die Molschder Narrekäpp, die Quassler aus Klarenthal, die Holzäppel aus Bübingen, die Pänz vom TV Neuweiler, das Showtanzmariechen des Heimat- und Kulturvereins Dudweiler-Nord, die Jugendschautanzmariechen der Burbacher KG „Mir sin do“ und die Saarbrücker Geisekippcher.



Dieses Programm gefiel den Gästen. So sagte Erwin Conrad aus Güdingen: „Für mich ist das Sommerfest ein Pflichtprogramm.“ Werner Briese aus Kutzhof betonte: „Wir gehören ja nicht dem Regionalbezirk Obere Saar, sondern dem Illkreis an, aber es ist für mich eine Selbstverständlichkeit zu diesem Fest zu gehen.“

Und Bürgermeister Häusle wusste, bei wem sich die Gemeinde für das tolle Fest zu bedanken hatte: „Dank an Dieter Hornberger und Lore Huwig, die dieses Veranstaltung nach Walpershofen geholt haben.“ Das Sommerfest wird im kommenden Jahr in Klarenthal stattfinden.