| 20:29 Uhr

A capella
Kammerchor Encore singt mit Paul Phoenix

 Der britische Tenor Paul Phoenix,  hier 2012 noch in seiner Zeit bei den  King’s Singers.
Der britische Tenor Paul Phoenix, hier 2012 noch in seiner Zeit bei den King’s Singers. FOTO: Photographer: Benjamin Ealovega
Riegelsberg. Neues A-cappella-Programm – Zusehen beim Workshop.

Mit dem britischen Tenor Paul Phoenix wird der Kammerchor Encore in Riegelsberg sein neues A-cappella-Programm „Zwischenwelten“ vorstellen. Der Termin ist am Sonntag, 10. März, 17 Uhr, in der Kirche St. Josef in Riegelsberg. Der Eintritt kostet 12 und ermäßigt 10 Euro.


Ungewöhnlich: In Vorbereitung des Konzertes treffen sich die Chormitglieder am Samstag und Sonntag, 9. und 10. März, zum offenen Workshop mit dem Tenor. Das heißt: jeder, der Lust hat, kann dabei zusehen. Anmeldung per E-Mail an info@encore-kammerchor.de.

Paul Phoenix’ musikalische Laufbahn begann als Chorknabe an der St. Pauls Kathedrale in London. Nach dem Gesangsstudium und einigen Jahren als Freiberufler war er 17 Jahre Mitglied des bekannten englischen A-cappella-Ensembles „The King’s Singers“. 2014 begann er seine Solo-Laufbahn, in deren Rahmen er auch als „Vocal Coach“ für Chöre, Ensembles und deren Leiter arbeitet. Markus Kirsch vom Vorstand des Chores: „Die Vorfreude ist groß bei den Sängerinnen und Sängern und ihrem Leiter Matthias Rajczyk, denn Paul Phoenix wird mit ihnen im Rahmen des Workshops zwei Tage lang intensiv musikalisch arbeiten.“



Weitere Aufführungen des Programms „Zwischenwelten“: Samstag, 16. März, 18.30 Uhr, St. Andreas in Homburg; Sonntag, 17. März, 17 Uhr, St. Irminen in Trier.